Klimabäume

Obstbäume abzuholen: Baumpaten für Aktion Klimabäume in Lünen gesucht

Bäume pflanzen und Gutes fürs Klima tun. Das ist die Idee der Aktion Klimabäume. Dafür können Interessierte Obstbäume von der Stadt bekommen - sie müssen sich nur bewerben.
Kirsche, Apfel, Pflaume, Birne. Für diese Baumarten können Menschen in Lünen eine Baumpatenschaft im eigenen Garten übernehmen. © picture alliance/dpa

Die Stadt Lünen verteilt gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr (RVR), der Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“, der Emschergenossenschaft und 42 weiteren Kommunen insgesamt 10.000 Bäume in der gesamten Metropole Ruhr. Auch in Lünen werden für diese Bäume ab sofort private Haus- und Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer gesucht, die Baumpatin oder Baumpate im eigenen Garten werden möchten. Das teilt die Stadt Lünen in einer Pressemitteilung mit.

Wer eine Baumpatenschaft auf seinem Grundstück übernehmen möchte, könne sich ab sofort über die Webseite www.klimabaeume.ruhr mit seinen Kontaktdaten und einem Bild vom Pflanzort bewerben, heißt es in der Mitteilung. Dort gibt es auch alle weiteren Informationen. Bei den Klimabäumen handelt es sich um Apfel-, Birnen-, Kirsch- und Pflaumenbäume. Interessierte können sich bis zum 16. Oktober bewerben.

Projekt wird vom Land gefördert

Abgeholt werden könne der Baum mit den erforderlichen Unterlagen – die es nach der erfolgreichen Bewerbung gibt – am 30. Oktober 2021 an mehreren Lüner Verteilstellen. Abholstationen sind der Biogarten des Arbeitskreises Umwelt und Heimat am Hasenweg 2 in Brambauer, der Sozialbauhof in der Kirchhofstraße 19 b in Nordlünen und der Bürgerplatz Lünen-Süd in der Jägerstraße. Die Ausgabe erfolgt durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lüner Stadtverwaltung sowie Mitgliedern des Arbeitskreises Umwelt und Heimat.

Das Projekt Klimabäume wird von der Bezirksregierung Münster mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert. Es ist Teil der Offensive Grüne Infrastruktur 2030, einem Leitprojekt des RVR für die Metropole Ruhr aus der Ruhr-Konferenz NRW.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.