Polizei kontrolliert einen Autofahrer in Lünen - und schreibt fünf Anzeigen

Verkehrskontrolle

Einen 30-jährigen Autofahrer hat die Polizei am Samstag in Lünen kontrolliert. Fünf Anzeigen schrieben die Beamten nach dieser Kontrolle - und nahmen den Autofahrer mit auf die Wache.

Lünen

, 11.05.2020, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich gegen mehrere Gesetz hat ein 30-jähriger Mann in der Nacht auf Samstag (9. Mai) verstoßen: Er war mit seinem Auto auf der Preußenstraße in Lünen unterwegs, als Polizisten ihn für eine allgemeine Verkehrskontrolle anhielten.

„Schon an der ersten Hürde scheiterte der Fahrer. Führerschein und Fahrzeugdokumente? Nicht vorhanden beziehungsweise schon länger im Besitz der zuständigen Straßenverkehrsbehörde. Zweite Frage: Alkohol oder Betäubungsmittel vor Antritt der Fahrt konsumiert? Zweimal ja. Was die Kollegen dem 30-Jährigen also nicht vorwerfen konnten, war Unehrlichkeit“, schreibt die Polizei am Montag in einer Pressemitteilung.

Polizisten fanden mehrere Tütchen Marihuana, ganze Hanfpflanzen, Führerscheine...

Die Kontrolle der Polizei ging noch weiter: „Dabei stellte sich heraus, dass das Auto mit zwei verschiedenen Nummernschildern unterwegs war. Den Grund nannte der Fahrer den Polizisten sofort: Schließlich sei der Wagen nicht angemeldet.“ Tatsächlich stellten die Polizisten nach der Überprüfung fest, dass einer der Kennzeichen kurz zuvor als gestohlen gemeldet worden war.

Daraufhin durchsuchten die Polizisten den Wagen. Sie fanden mehrere Tütchen Marihuana, ganze Hanfpflanzen, Führerscheine, Fahrzeugscheine (nicht vom 30-Jährigen) und ein Messer. Die Polizisten stellten alles sicher und nahmen den Mann mit zur nächsten Wache. Hier ordneten sie die Entnahme einer Blutprobe an.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Gegen den 30-Jährigen wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, des Kennzeichendiebstahls, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt