Polizei stoppt Schrott-Lkw auf der A2: Bremse fehlt, Reifen kaputt, Motor undicht

Einsatz auf der A2

Außergewöhnlicher Einsatz für die Autobahnpolizei auf der A2: Einen extrem maroden Lkw stellten die Beamten dort sicher. Der Fahrer aus Lünen durfte die Fahrt nicht fortsetzen.

Lünen

05.02.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei stoppt Schrott-Lkw auf der A2: Bremse fehlt, Reifen kaputt, Motor undicht

Auf der A2 war der mardoe Lkw unterwegs. © Fröhling (A)

Ein heruntergekommener Lkw fiel der Autobahnpolizei am Dienstag (4. Februar) auf der Autobahn 2 bei Bönen auf. Polizisten stoppten den 63-jährigen Fahrer aus Lünen um 11.50 Uhr.

Die Beamten listeten am Ende der Überprüfung eine Vielzahl gravierender und gefährlicher Mängel auf:

  • an der hinteren Achse fehlte eine Bremsscheibe
  • mehrere Defekte bei der Beleuchtung fielen auf
  • die Reifen waren stark beschädigt
  • aus dem undichten Motor lief Öl aus
  • die Auspuffanlage war durchgerostet
  • das Getriebe war ausgeschlagen.

„Ein technisches Wunder also, dass der Lkw überhaupt noch fahren konnte - und großes Glück für alle Verkehrsteilnehmer, dass vorher kein Unfall geschehen ist“, schreibt die Polizei dazu in einer Mitteilung. Ein Sachverständiger begutachtete den Lkw. Aus Sicherheitsgründen untersagte die Polizei dem Fahrer die Weiterfahrt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Lkw mehrfach ohne die elektronische Fahrerkarte genutzt wurde. Außerdem konnte der Lüner keine Transportlizenz nachweisen. Die Polizei ermittelt wegen verschiedener Verstöße gegen ihn und den Inhaber des Speditionsunternehmens.

Lesen Sie jetzt