ZOB

Polizei und Rettungswagen am Busbahnhof in Lünen: Das war der Grund

Rettungswagen und Polizei sind am Mittwochabend (9.Dezember) zu einem Einsatz in der Nähe des Lüner Bahnhofs gefahren. Eine leicht bekleidete und alkoholisierte Person brauchte Hilfe.
Ein Rettungswagen und die Polizei hatten am Mittwochabend einen Einsatz am Busbahnhof in Lünen. © Nora Varga

Um 19 Uhr am Mittwochabend ist die Lüner Innenstadt in dichten Nebel getaucht, etwa Null Grad zeigt das Thermometer an. Das blaue Licht am Busbahnhof ZOB sticht umso mehr ins Auge: Polizei und Rettungswagen sind dorthin geeilt – was war los?

In hilfloser Lage

Vor Ort wurde, so erklärt es die Pressestelle der Polizei, eine leicht bekleidete Person gesichtet, die alkoholisiert und nicht ansprechbar war. Sie sei „in hilfloser Lage“ gewesen, erklärt Polizeisprecherin Kristina Purschke auf Nachfrage der Redaktion. Beamte vor Ort hätte das gegen 18.50 Uhr bemerkt und sich um Hilfe gekümmert – ein Rettungswagen eilte entsprechend auch zum Einsatzort.

Die Person habe vor Ort aber niemanden belästigt oder dergleichen – sie brauchte einfach Unterstützung in einer hilflosen Lage, wie Kristina Purschke erklärte.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt