Premiere des Ruhrgebietsfilms "Das Millionen Rennen"

Mit Peter Lohmeyer

Am Samstagnachmittag wurde die Premiere des Ruhrgebietsfilms "Das Millionen Rennen" gefeiert. Mit in Lünen dabei waren unter anderem Produzentin Katharina Trebitsch und Schauspieler Peter Lohmeyer - er ist längst Kinofest-Stammgast.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 17.11.2012, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war Tag 3 des 23. Kinofestes

Beim 3. Tag des 23. Kinofestes gab es am Samstag einen Empfang für die Filmschaffenden im Rathaus. Filmisch gab es unter anderem „Das Millionen Rennen“ mit Schauspieler Peter Lohmeyer zu sehen, der in Lünen vorbei schaute. Was sonst noch beim Kinofest los war, sehen Sie in unserer Fotostrecke.
17.11.2012
/
Die echte Ruth Bickelhaupt besuchte am Samstag das Kinofest und stellte sich neben ihre Pappfigur.© Foto: Beate Rottgardt
Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick hielt eine launige Rede beim Empfang im 14. Stock des Rathauses.© Foto: Saskia Schatz
Beim Empfang des Bürgermeisters gab es für die Filmschaffenden ein leckeres Buffet.© Foto: Saskia Schatz
Fabian Busch ist zum achten Mal Mentor der Schülerjury 16+ und war wie viele andere Filmschaffende am Samstag beim Empfang im Rathaus mit dabei. Als Schauspieler war Busch beim Kinofest im Film »Abseitsfalle« von Stefan Hering zu sehen. © Foto: Saskia Schatz
Regisseurin Hanna Doose.© Foto: Saskia Schatz
Schauspieler Antoine Monot Jr. (l.) und Regisseur Steffen Weinert kamen mit dem Film "Finn und der Weg zum Himmel" im Gepäck nach Lünen© Foto: Beate Rottgardt
Vorfreude auf den Film "Das Millionen Rennen": Die Eltern des Drehbuchautors Benjamin Hessler (l. und r.) und Taubenzüchter Hans-Jürgen Thielen mit seiner Frau sprachen über die Premiere des Streifens.© Foto: Beate Rottgardt
Schauspieler Peter Lohmeyer war mit zwei Filmen zu Gast© Foto: Saskia Schatz
Schlagworte

Auch die Eltern des Regisseurs und deren Nachbarn, das Ehepaar Thielen aus Essen waren dabei. Denn Hans-Jürgen Thielen, seit 1997 begeisterter Taubenzüchter, war Ideengeber der Geschichte. Als Hesslers Vater seinem Sohn erzählte, dass Thielen mit seinem "Team Ruhr", in dem 16 Taubenzüchter aus dem Revier zusammen arbeiten, Tauben zum Millionen Rennen nach Sun City in Südafrika schicken, war die Ausgangslage für die Geschichte geboren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war Tag 3 des 23. Kinofestes

Beim 3. Tag des 23. Kinofestes gab es am Samstag einen Empfang für die Filmschaffenden im Rathaus. Filmisch gab es unter anderem „Das Millionen Rennen“ mit Schauspieler Peter Lohmeyer zu sehen, der in Lünen vorbei schaute. Was sonst noch beim Kinofest los war, sehen Sie in unserer Fotostrecke.
17.11.2012
/
Die echte Ruth Bickelhaupt besuchte am Samstag das Kinofest und stellte sich neben ihre Pappfigur.© Foto: Beate Rottgardt
Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick hielt eine launige Rede beim Empfang im 14. Stock des Rathauses.© Foto: Saskia Schatz
Beim Empfang des Bürgermeisters gab es für die Filmschaffenden ein leckeres Buffet.© Foto: Saskia Schatz
Fabian Busch ist zum achten Mal Mentor der Schülerjury 16+ und war wie viele andere Filmschaffende am Samstag beim Empfang im Rathaus mit dabei. Als Schauspieler war Busch beim Kinofest im Film »Abseitsfalle« von Stefan Hering zu sehen. © Foto: Saskia Schatz
Regisseurin Hanna Doose.© Foto: Saskia Schatz
Schauspieler Antoine Monot Jr. (l.) und Regisseur Steffen Weinert kamen mit dem Film "Finn und der Weg zum Himmel" im Gepäck nach Lünen© Foto: Beate Rottgardt
Vorfreude auf den Film "Das Millionen Rennen": Die Eltern des Drehbuchautors Benjamin Hessler (l. und r.) und Taubenzüchter Hans-Jürgen Thielen mit seiner Frau sprachen über die Premiere des Streifens.© Foto: Beate Rottgardt
Schauspieler Peter Lohmeyer war mit zwei Filmen zu Gast© Foto: Saskia Schatz
Schlagworte

Nun waren alle sehr gespannt auf den fertigen Film. Nur Peter Lohmeyer, die Produzentin und die Redakteurin hatten ihn schon zuvor gesehen. Katharina Trebitsch war sofort von der Idee begeistert. "Benjamin Hessler hat mir davon erzählt, als er an der Hamburger Mediaschool am Ende seiner Ausbildung war und ich dort die Leitung des Jahrgangs hatte", so die bekannte und erfolgreiche Produzentin.

Und auch Peter Lohmeyer war von der Aussicht, mal wieder in seiner Heimat (seine Mutter lebt in Bochum) zu drehen, angetan. Lohmeyer ist als Filou an der Seite von Axel Prahl in der Geschichte um einen Taubenzüchter zu sehen.Am Sonntag spielt er im NDR-Film "Eine Hand wäscht die andere" (ausverkaufte Sparkassen-Matinee) einen Mann, der als 17-Jähriger vor einen Laster gelaufen ist und nun auf dem Stand eines Vierjährigen ist. Eine Herausforderung, die Lohmeyer authentisch umgesetzt hat, wie auch Katharina Trebitsch ihm bescheinigte. Sie hatte den Film in Hamburg gesehen. Gerne würde Kinofest-Stammgast Lohmeyer wieder in die Ermittler-Rolle in Craig-Russell-Krimiverfilmungen schlüpfen. "Aber das ist eine Entscheidung des Senders."

Lesen Sie jetzt