Radfahrerin stirbt bei tragischem Unfall in Lünen

Cappenberger Straße gesperrt

Eine 73 Jahre alte Radfahrerin ist am Donnerstagmittag bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der Cappenberger Straße in Lünen ums Leben gekommen. Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat offenbar zu ihrem Tod geführt.

LÜNEN

, 12.02.2015, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Abgeriegelt: Die Cappenberger Straße zwischen Schützenstraße und Löwen-Köster-Straße ist nach einem Unfall gesperrt, bei dem eine Radfahrerin getötet wurde.

Abgeriegelt: Die Cappenberger Straße zwischen Schützenstraße und Löwen-Köster-Straße ist nach einem Unfall gesperrt, bei dem eine Radfahrerin getötet wurde.

Den Unfallhergang rekonstruiert die Polizei so: Ein Auto hatte in einer Parkbucht geparkt. Als der Autofahrer, ein 66-jähriger Lüner, die Tür öffnete, übersah er offenbar die 73-Jährige, die mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg neben den Parkbuchten unterwegs war.

Es kam wohl zur Berührung, die Frau stürzte mit ihrem Rad auf die Straße. Dort näherte sich ein Porsche, dessen Fahrerin aus Datteln nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Radfahrerin wurde von dem Auto überrollt. Die 73-Jährige erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen, so die Polizei. 

Die Cappenberger Straße war zwischen Schützenstraße und Löwen-Köster-Straße von etwa 11.30 bis 13.40 Uhr für die Unfallaufnahme gesperrt. Ein Sachverständiger war vor Ort, Notfallseelsorger ebenfalls.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt