Alexander Ruscher (hier auf einem Archivbild in „Omi‘s Deele“) hat die Kneipe „Zum Kamin“ im Jahr 2019 übernommen. Jetzt wurde sie Ziel eines Überfalls. © Fröhling
Kriminalität

Raubüberfall auf Lüner Kneipe – doch Corona stoppt den Täter

Ein Mann hat am Montagabend eine Kneipe in der Lüner Innenstadt ausgeraubt. Dabei schlug er die Wirtin ins Gesicht und legte ein Feuer. Später wurde er gefasst - Corona sei Dank.

Räuberischer Diebstahl in der Lüner City: Am Montagabend (13. Dezember) hat ein Mann eine Lüner Kneipe in der Innenstadt überfallen und zudem als Ablenkungsmanöver ein Feuer gelegt. Eine Mitarbeiterin wurde bei der Tat verletzt. Doch noch in der Nacht nahm die Polizei den Tatverdächtigen fest. Die Fahndung dauerte dabei nicht lange. Denn der mutmaßliche Täter hatte die Rechnung ohne das Coronavirus gemacht.

Wirtin sollte nach einem Feuer vor der Tür sehen

Facebook-Recherche führte zur Identifizierung

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.