Reifen zerstochen und Motorhauben zerkratzt: Vandalismus am Sonntag an der Borker Straße

Polizei

Einige Autobesitzer im Lüner Norden erlebten am Sonntagmorgen eine böse Überraschung: An mehreren Fahrzeugen haben Unbekannte die Reifen zerstochen. Und nicht nur das.

Nordlünen

, 30.12.2019, 11:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Platte Reifen fanden einige Autobesitzer am Sonntagmorgen an ihren Fahrzeugen im Lüner Norden vor.

Platte Reifen fanden einige Autobesitzer am Sonntagmorgen an ihren Fahrzeugen im Lüner Norden vor. © dpa

Auf Anfrage bestätigte die Polizei, was am Sonntag (29.12.) bereits im sozialen Netzwerk Facebook die Runde machte: Unbekannte Täter hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Reifen an insgesamt acht Fahrzeugen entlang der Borker Straße zerstochen.

„Es handelt sich um sechs Autos und zwei Anhänger“, so ein Polizeisprecher weiter. Anhaltspunkte zu den Tätern gebe es keine. Auch einen Zusammenhang mit den Pkw-Bränden in der Nacht zu Sonntag in der Schützenstraße könne man derzeit nicht herstellen: „Dazu müssen wir erst einmal in beiden Fällen ermitteln.“

Wesentlich wahrscheinlicher sei hingegen ein Zusammenhang mit drei Anzeigen, die die Polizei auf dem Aldi-Parkplatz an der Borker Straße aufgenommen hat. „Dort wurden in der Nacht zu Sonntag die Motorhauben von drei Fahrzeugen zerkratzt“, so der Sprecher.

Auch hier habe man keine Hinweise auf die Täter. Die Autos mit den zerstochenen Reifen befanden sich laut Polizei in Höhe der Hausnummer 108, der Aldi-Parkplatz beziehungsweise das dortige Gebäude haben die Hausnummer 90. „Das liegt jetzt nicht wirklich weit auseinander“, kommentiert der Polizeisprecher.

Hinweisen in allen drei Fällen - zerstochene Reifen, zerkratzte Motorhauben und auch die Pkw-Brände - an den Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 1 32 74 41.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt