Sanierung der Cappenberger Straße: Abschluss der Bauarbeiten verzögert sich erneut

Bauarbeiten

Auf Verzögerung folgt Verzögerung. Die Sanierungsarbeiten an der Cappenberger Straße sind noch nicht abgeschlossen. Straßen NRW prüft, ob die Umleitung dennoch aufgehoben werden kann.

Lünen

, 07.03.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bauarbeiten zur Sanierung der Cappenberger Straße stehen kurz vor dem Abschluss. Und das schon länger. Denn auch Anfang März sind sie noch nicht abgeschlossen.

Die Bauarbeiten zur Sanierung der Cappenberger Straße stehen kurz vor dem Abschluss. Und das schon länger. Denn auch Anfang März sind sie noch nicht abgeschlossen. © Goldstein (A)

Die Bauarbeiten zur Sanierung der Cappenberger Straße zwischen Lünen und Selm sind auch am Freitag (6.3.) noch nicht abgeschlossen. Ein Radweg muss noch gepflastert werden, auch die Straßenmarkierungen fehlen noch.

Der Anliegerverkehr und auch Busse befahren die Straße bereits, die große Umleitung über die Borker Straße sei aber noch nicht aufgehoben, erklärt Christian Kahlau, Projektleiter bei Straßen NRW dazu auf Anfrage am Freitag (6.3.).

Straßen NRW will prüfen, ob das möglich sei. Die Cappenberger Straße ist befahrbar.

Die Straßenmarkierungen können bei laufendem Betrieb aufgebracht werden.

Kabelverlegung verzögert Bauarbeiten weiter

Grund für die anhaltenden Verzögerungen waren Arbeiten rund um die Verlegung eines Kabels durch die Stadtwerke. Eigentlich habe Straßen.Nrw mit der Sanierung der Cappenberger Straße Anfang März fertig sein wollen.

Die ausstehende Tragfähigkeitsprüfung nach Abschluss der Verlegung sei am Donnerstag (5.3.) erfolgt, teilt Stadtwerkesprecherin Jasmin Teuteberg am Freitag auf Anfrage mit.

Eine Baugrube für die Straßenbeleuchtung muss noch geschlossen werden. Hier stehe laut der Stadtwerke noch die Reparatur eines Telekomkabels aus. Man warte auf Rückmeldung des Betreibers und hoffe, die Grube in der kommenden Woche schließen zu können.

Immerhin: Für die Pflasterarbeiten am Radweg wird keine Vollsperrung der Straße mehr erforderlich sein. Aber eine Baustellenampel, so Kahlau weiter.

Lesen Sie jetzt

Die Straßensanierung zwischen Cappenberg und Lünen befindet sich im Endspurt. Dennoch ist eine Vollsperrung für Fahrzeuge nötig. Von Arndt Brede

Lesen Sie jetzt