Schützenfest in Wethmar fällt aus - die Schützen schmücken trotzdem

Brauchtum

Grün-weiße Wimpel und Fahnen säumen die Straßen in Wethmar. Ganz klar: Hier waren die Schützen am Werk. Allerdings kann das für Fronleichnam geplante Schützenfest nicht stattfinden.

Wethmar

, 09.06.2020, 09:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Wethmarer Schützen haben geschmückt. Obwohl das Schützenfest nicht stattfinden wird.

Die Wethmarer Schützen haben geschmückt. Obwohl das Schützenfest nicht stattfinden wird. © Daniel Claeßen

Rolf König, Vorsitzender des Schützen-Vereins Wethmar, muss ein wenig schmunzeln: „Nein, wir haben keine Ausnahmegenehmigung bekommen.“ Das Schützenfest in Wethmar fällt aufgrund der Corona-Pandemie definitiv aus - auch wenn es im Stadtteil derzeit gar nicht danach aussieht: Wimpel und Fahnen zieren an manchen Stellen das Straßenbild- ganz so, als würden die Schützen gleich ihre Parade abhalten. „Wir haben unsere Mitglieder gebeten, trotzdem zu schmücken“, sagt Rolf König. Und das haben sie dann auch getan.

Kein Ersatz

Ursprünglich sollte das Schützenfest in Wethmar vom 11. bis 14. Juni, also dem Fronleichnamswochenende, auf dem Parkplatz der Firma Caterpillar stattfinden. Wie Rolf König weiter erklärt, wird es für das ausgefallene Fest keinen Ersatz geben: „Wir feiern unser nächstes Schützenfest turnusgemäß in zwei Jahren, also 2022.“ Damit wird auch das Königspaar Wolfgang und Marianne Bohnack weiter im Amt bleiben. „Die beiden haben erklärt, dass das kein Problem sei“, so der Vorsitzende.

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Königspaar in Wethmar vier Jahre im Amt bleibt: 1956 bestiegen Tonius und Christel Westhoff den Thron. Sie wurden 1960 von Adolf Fölger und Ida Hambitzer abgelöst. Gleich mehrere Paare regierten die Wethmarer Schützen drei Jahre lang, als der Turnus noch ein anderer war - zuletzt Heinz-Wilhelm und Ute Hecktor von 2003 bis 2006.

Lesen Sie jetzt