Vier Minuten für die Seele: Pfarrer verrät im Video Überraschendes

Neue Serie „Seel-Sorgen“ in Lünen

In diesem Advent ist alles anders: keine Glühweinbuden, kein Chorgesang, und für die Christmette braucht man Eintrittskarten. Es gibt aber auch Lichtblicke, sagt Pfarrer Mombauer im Video.

Lünen

, 28.11.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Michael Mombauer ist leitender Pfarrer der Gemeinde St. Marien Lünen.

Michael Mombauer ist leitender Pfarrer der Gemeinde St. Marien Lünen. © Sylvia vom Hofe

In Zeiten der Krise denken Menschen häufiger als sonst über Gott und die Welt nach. Wir bieten in der neuen Serie „Seel-Sorgen“ an Wochenenden und zu den bevorstehenden Feiertagen die Möglichkeit, vier Minuten für die Seele zu nutzen. Nicht länger sind die Video-Ansprachen der Lüner Seelsorgerinnen und Seelsorger, die wir an dieser Steele zeigen: Stoff zum Nachdenken - nicht nur für fromme Menschen.

Video
Zum ersten Advent: Vier Minuten für die Seele

Den Auftakt macht Michael Mombauer (55). Er ist katholischer Pfarrer und leitet die Kirchengemeinde St. Marien. Im Dezember 2018 hatte er sein Amt in Lünen angetreten. Damals Hatte er gesagt: „Ich lade sie ein, mit mir bekloppt zu sein und an Gott zu glauben, denn es lohnt sich.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt