So toll war die Spielzeiteröffnung im Hilpert-Theater

Viele Fotos

Das "Spielzeiteröffnungsfest im Heinz-Hilpert-Theater" am Sonntagnachmittag war ein vielfältiges, farbenfrohes Spektakel mit einer großen Bandbreite an Veranstaltungen rund um das Theater an der Kurt-Schumacher-Straße. Hier gibt's viele Fotos.

LÜNEN

, 22.09.2014, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hilpert-Theater Lünen feiert die Spielzeit-Eröffnung

Was Kulturbüro und Theaterförderverein als Veranstalter für Sonntagnachmittag bescheiden als "Spielzeiteröffnungsfest im Heinz-Hilpert-Theater" angekündigt hatten, war ein vielfältiges, farbenfrohes Spektakel mit einer großen Bandbreite an Veranstaltungen rund um das Theater an der Kurt-Schumacher-Straße. Hier gibt's die Fotos.
21.09.2014
/
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Der Sound der Bigband Jazzubis füllte nicht nur das obere Foyer.© Foto: Diethelm Textoris
Marie Hirschberg, Luca Zander und Linn Bernhardt präsentierten Texte mit Blockflötenbegleitung© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze wie diesen Maskentanz bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Gespannt verfolgten die Zuschauer die Darbietungen im Rahmen von "Lünen hat Talent".© Foto: Diethelm Textoris
Wer wollte, konnte von Förderveinsmitgliedern und Freunden in venezianischen Kostümen zum Theater geleitet werden.© Foto: Diethelm Textoris
Die Skater vollbrachten wahrhaft artistische Leistungen© Foto: Diethelm Textoris
Junge Damen in alten Kostümen warben für das Theater und verteilten Prospekte.© Foto: Diethelm Textoris
Das Team des Theaterförderveins informierte die Besucher übe die Ziele und Aktivitäten des Vereins.© Foto: Diethelm Textoris
Überraschend viele junge Leute informierten sich über das kulturelle Angebot in Lünen.© Foto: Diethelm Textoris
Die Skater vollbrachten wahrhaft artistische Leistungen.© Foto: Diethelm Textoris
Günter Burchert und Simone Witt warben vor dem Liebesperlen-Bus für die letzen Vorstellung der erfolgreichen Revue, die Ende des Jahres ausläuft.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Auch ganz junge Damen warbenfür die Programmangebote des Hilpert-Theaters© Foto: Diethelm Textoris
Der 80-minütige Monolog im Theaterstück "Event"zu Abschluss des Festes wurde von vielen Zuschauern als zu lang empfunden.© Foto: Diethelm Textoris
Rapper Kaizen forderte die Zuhörer auf, ihre Träume zu realisieren und sich auch bei Rückschlägen nicht unterkriegen zu lassen© Foto: Diethelm Textoris
Dichtgedrängt saßen die Zuschauer in Garderobe 32, um lästerliche Lyrik und Chansons von Fritz Graßhoff zu hören.© Foto: Diethelm Textoris
Dichtgedrängt saßen die Zuschauer in Garderobe 32, um lästerliche Lyrik und Chansons von Fritz Graßhoff zu hören.© Foto: Diethelm Textoris
Die Sieger des diesjährigen Jugendtheaterfestivals präsentierten Szenen aus ihrem Stück "Somewhere over the Rainbow".© Foto: Diethelm Textoris
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hilpert-Theater Lünen feiert die Spielzeit-Eröffnung

Was Kulturbüro und Theaterförderverein als Veranstalter für Sonntagnachmittag bescheiden als "Spielzeiteröffnungsfest im Heinz-Hilpert-Theater" angekündigt hatten, war ein vielfältiges, farbenfrohes Spektakel mit einer großen Bandbreite an Veranstaltungen rund um das Theater an der Kurt-Schumacher-Straße. Hier gibt's die Fotos.
21.09.2014
/
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Der Sound der Bigband Jazzubis füllte nicht nur das obere Foyer.© Foto: Diethelm Textoris
Marie Hirschberg, Luca Zander und Linn Bernhardt präsentierten Texte mit Blockflötenbegleitung© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze wie diesen Maskentanz bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Gespannt verfolgten die Zuschauer die Darbietungen im Rahmen von "Lünen hat Talent".© Foto: Diethelm Textoris
Wer wollte, konnte von Förderveinsmitgliedern und Freunden in venezianischen Kostümen zum Theater geleitet werden.© Foto: Diethelm Textoris
Die Skater vollbrachten wahrhaft artistische Leistungen© Foto: Diethelm Textoris
Junge Damen in alten Kostümen warben für das Theater und verteilten Prospekte.© Foto: Diethelm Textoris
Das Team des Theaterförderveins informierte die Besucher übe die Ziele und Aktivitäten des Vereins.© Foto: Diethelm Textoris
Überraschend viele junge Leute informierten sich über das kulturelle Angebot in Lünen.© Foto: Diethelm Textoris
Die Skater vollbrachten wahrhaft artistische Leistungen.© Foto: Diethelm Textoris
Günter Burchert und Simone Witt warben vor dem Liebesperlen-Bus für die letzen Vorstellung der erfolgreichen Revue, die Ende des Jahres ausläuft.© Foto: Diethelm Textoris
Eindrucksvolle Tänze bot die Move & Soul Company, die in Horstmar und Alstedde aktiv ist.© Foto: Diethelm Textoris
Auch ganz junge Damen warbenfür die Programmangebote des Hilpert-Theaters© Foto: Diethelm Textoris
Der 80-minütige Monolog im Theaterstück "Event"zu Abschluss des Festes wurde von vielen Zuschauern als zu lang empfunden.© Foto: Diethelm Textoris
Rapper Kaizen forderte die Zuhörer auf, ihre Träume zu realisieren und sich auch bei Rückschlägen nicht unterkriegen zu lassen© Foto: Diethelm Textoris
Dichtgedrängt saßen die Zuschauer in Garderobe 32, um lästerliche Lyrik und Chansons von Fritz Graßhoff zu hören.© Foto: Diethelm Textoris
Dichtgedrängt saßen die Zuschauer in Garderobe 32, um lästerliche Lyrik und Chansons von Fritz Graßhoff zu hören.© Foto: Diethelm Textoris
Die Sieger des diesjährigen Jugendtheaterfestivals präsentierten Szenen aus ihrem Stück "Somewhere over the Rainbow".© Foto: Diethelm Textoris
Schlagworte

„Mit diesem Eröffnungsfestival haben wir einen breiten Spagat gewagt. Neben dem traditionellen Publikum wollten wir junge Leute ansprechen und haben sie auch erreicht“, erklärte Dr. Matthias Laarmann vom Förderverein des Theaters - neben dem Kulturbüro Mitveranstalter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt