Menschen für Menschen

Sonderkonto des Lüner Vereins: Willi Scharbaum will auch Insul helfen

Um Hochwasseropfer im kleinen Ort Insul zu unterstützen, gibt es jetzt ein Sonderkonto des Vereins „Lüner helfen Lünern“. Vorsitzender Wilhelm Scharbaum hat die Initiative ins Leben gerufen.
Das Dorf Insul an der Ahr ist von der Flutkatastrophe schwer getroffen worden. Der Lüner Willi Scharbaum startet zusätzlich die Aktion „Menschen helfen Menschen“. © Scharbaum

Wasser und Schlamm wälzen sich durch das Dorf Insul, zerstören Häuser und Existenzen. Hilfe für die Menschen kommt nun aus dem Kreis Unna. Schuld, den Ort in direkter Nachbarschaft, kennen viele: Das zerstörte Schuld war vielfach in den Medien. Insul, das noch kleinere Dörfchen, ist eher unbekannt. Dabei zählt es doch zu den am stärksten vom Hochwasser betroffenen Orten im Ahrtal.

Wilhelm Scharbaum, Vorsitzender des Vereins „Lüner helfen Lünern“, kennt es, denn Insul ist der Heimatort seiner Frau Heidi. Ihre Eltern leben dort bis heute und so fuhren die Scharbaums kurz nach der Katastrophe in die Eifel-Gemeinde. „Das Leid der Menschen dort können die Fotos oder Bilder im Fernsehen nicht im Ansatz erklären“, berichtet Wilhelm Scharbaum. Er fasste den Entschluss: Insul soll Hilfe bekommen – aus dem Kreis Unna.

Sachspenden sind genügend da

In Lünen hilft „Lüner helfen Lünern“ den vom Hochwasser betroffenen Menschen. Nun eröffnete der Verein ein zweites Sonderkonto. „Lüner helfen Lünern“ wird für diese Sonderaktion dann eben zu „Menschen helfen Menschen!“, so Scharbaum. Das Geld soll, wie auch bei den Aktionen des Vereins in Lünen, direkt bei den Betroffenen ankommen. Scharbaum fährt die Spenden selbst in das Krisen-Gebiet. Sachspenden brauchen die Betroffenen vor Ort nicht, denn: „Die Lager sind voll“, so Scharbaum.

Spendenkonto: Lüner helfen Lünern e.V., Volksbank Selm-Bork, IBAN DE 09 4016 53666 1005 50000, BIC GENODEM1SEM, Stichwort: Flutopfer

Für eine Spendenquittung bitte in der Überweisung die Adresse angeben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.