Spannung und Erotik im Lünen-Krimi

Mord am Hellweg

Sex and Crime in Lünen - der nächste Kurzkrimi für die Anthologie "Mord am Hellweg" verspricht neben Spannung auch zumindest einen Hauch von Erotik. Schreiben wird ihn der Ludwigsburger Krimi-Autor Marc-Oliver Bischoff. Der macht derzeit erste Bekanntschaft mit der Lippestadt.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 08.10.2013, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rahmen Autor Marc-Oliver Bischoff (M.) im Quartier ein: (v.l.) Dr. Herbert Knorr, Mechthild Nolden, Horst Müller-Baß und Uwe Wortmann.

Rahmen Autor Marc-Oliver Bischoff (M.) im Quartier ein: (v.l.) Dr. Herbert Knorr, Mechthild Nolden, Horst Müller-Baß und Uwe Wortmann.

Seit Montag ist er in Lünen, um vor Ort Eindrücke zu sammeln, Ideen in sein Büchlein zu notieren und Lüner Lokalkolorit ein wenig zu verinnerlichen.

Der 46-Jährige ist zwar in Lemgo (Kreis Lippe) geboren, wuchs aber in Süddeutschland auf und lebt unweit von Stuttgart. Seine ersten beiden Krimis "Tödliche Fortsetzung" und "Die Voliere" erschienen beim Dortmunder Grafit-Verlag, in dem auch die Anthologien zum Festival "Mord am Hellweg" erscheinen.

Thema vorgegeben In diesem Jahr haben die Organisatoren des Westfälischen Literaturbüros den Schriftstellern, deren Geschichten alle in den beteiligten Städten der Hellweg-Region spielen, zum zweiten Mal ein Thema vorgegeben. Vor zwei Jahren war es "Feiertage". Nun lautet das Thema "Sexy.Hölle.Hellweg". "Wir haben festgestellt, dass das Genre Sex and Crime in letzter Zeit nicht mehr so oft vorkommt und uns dafür entschieden", so Dr. Herbert Knorr vom Westfälischen Literaturbüro.

Seit Montagmittag ist Mechthild Nolden vom Kulturbüro mit Bischoff in den Stadtteilen und der Innenstadt unterwegs. Die Hauptperson in Bischoffs erstem Roman stammt aus Lünen, der Vater war Bergmann, kam bei einer Schlagwetterexplosion ums Leben. "Die Infos über Lünen, die ich brauchte, habe ich im Internet und bei Literaturrecherche gefunden. Deshalb wollte ich jetzt unbedingt Lünen als Schauplatz meines Kurzkrimis," so Bischoff. Das Schreiben ist nicht sein Hauptberuf. Er arbeitet als Technologieberater und Entwickler in Ludwigsburg und London.

Festival im September 2014 Und ist derzeit schon mit dem nächsten Krimi-Projekt beschäftigt. "Es wird einen dritten Band im Grafit-Verlag geben."

Das siebte Festival "Mord am Hellweg" findet vom 20. September bis 15. November 2014 in 20 Städten der Hellweg-Region statt. 25 Kooperationspartner beteiligen sich.

 

Lesen Sie jetzt