SPD Beckinghausen fordert zusätzliche Parkflächen an den Kitas

Parkproblem

Der Parkraum ist knapp, wenn Eltern ihre Kinder zu den beiden Kitas an der Kreuzstraße in Beckinghausen bringen oder von dort abholen. Der SPD-Ortsverein fordert zusätzliche Parkflächen.

Beckinghausen

06.11.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus der Ein- und Ausfahrt könnte eine reine Ausfahrt werden. So der Vorschlag der SPD Beckinghausen.

Aus der Ein- und Ausfahrt könnte eine reine Ausfahrt werden. So der Vorschlag der SPD Beckinghausen. © Kath

Vorschläge der örtlichen SPD gab es schon im Spätsommer 2019, doch getan habe sich seitdem nichts, sagen die Sozialdemokraten aus dem Stadtteil.

Gegen neun Uhr morgens und um 13.30 Uhr wird es an der Kreuzstraße voll, schreibt die Partei in einer Pressemitteilung. Hier gebe es noch Potential, die Lage abzumildern, meint der SPD-Ortsverein Beckinghausen. Als Lösung schlägt der Ortsverein vor, die Parkplatzsituation zu vergrößern und auch neue Abstellmöglichkeiten mit Stahlbügel für Fahrräder aufzubauen.

Jetzt lesen

Dabei könne man die vorhandene, sehr enge und nur einseitig zu befahrene Parkplatzfläche um weitere Abstellmöglichkeiten erweitern, indem -unter Inanspruchnahme des vorhandenen Tores in Höhe des Zebrastreifens - eine Einbahnstraßenregelung entsteht. Durch die beiden vorhandenen Verkehrsinseln würde dabei eine Entschleunigung der Verkehrssituation erfolgen.

Zusätzliche Parkplätze auf Wiese möglich

„Zusätzliche Parkplätze könnten auch auf der südlichen Wiese der Kita Wunderfitz durch ein Absenken des Bordsteins und Aufschotterungen entstehen“, erklärt Ratsherr Detlef Seiler. Das würde die Situation etwas entspannen. Die Wiese sei durch einen Zaun vom Außenbereich der spielenden Kinder abgetrennt.

Es sollten auch Geschwindigkeitsmessungen zu den Stoßzeiten erfolgen.

„Nun ist die Verwaltung gefordert, vorhandene städtische Flächen in zusätzlichen Parkraum umzubauen und ggf. getrennte Ein- und Ausfahrten für ein flüssigeres Abfahren zu schaffen“, so Vorsitzender Robert Schmidt. In die Gesamtlösung muss neben der Kita Wunderfitz auch die Freie Kita Sterntaler einbezogen werden, die den Parkplatz mit nutzt.

Lesen Sie jetzt