Steag-Kraftwerk: Zeitpunkt für Sprengung verschiebt sich

Steag

Das ehemalige Steag-Kraftwerk in Lünen sollte eigentlich am Sonntag um 10.30 Uhr gesprengt werden. Der Zeitpunkt verschiebt sich jetzt allerdings doch nach hinten.

Lünen

28.03.2021, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Zeitpunkt der Sprengung wurde etwas nach hinten verschoben.

Der Zeitpunkt der Sprengung wurde etwas nach hinten verschoben. © Jürgen Weitzel

Den lauten Knall sollte es eigentlich am Sonntag um 10.30 Uhr geben. Aber der Zeitplan für die große Sprengung des ehemaligen Steag-Kraftwerke verschiebt sich nach hinten, wie die Firma Hagedorn, Eigentümerin der Fläche, auf Anfrage der Redaktion erklärt hat.

Der Grund ist laut Unternehmenssprecherin Judith Roderfeld die Bahn. Es habe Probleme mit der Streckensperrung geben, erklärte sie.

Zunächst hatte es geheißen, die Sprengung geht um 11 Uhr los. Nun heißt es aber vor Ort, es könnte doch schon etwas früher beginnen. Wie dir Türme einstürzen, zeigen wir live im Stream. Alle Infos dazu gibt es auch in unserem Live-Ticker.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt