Stichwahl in Lünen: Bürgermeister-Kandidaten ab 20 Uhr in der RN-Livediskussion

Kommunalwahl 2020

Bei der Bürgermeisterwahl lag Rainer Schmeltzer (SPD) vor Jürgen Kleine-Frauns. Jetzt werden die Karten neu gemischt. Mit beiden sprechen wir vorher noch einmal - und übertragen live ins Netz.

Lünen

, 18.09.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rainer Schmeltzer (SPD/l.) oder Jürgen Kleine-Frauns - wer wird Bürgermeister in Lünen? In unserer Live-Diskussionen werden beide am Dienstag, 22. September, ab 20 Uhr hier zu Wort kommen,

Rainer Schmeltzer (SPD/l.) oder Jürgen Kleine-Frauns - wer wird Bürgermeister in Lünen? In unserer Live-Diskussionen werden beide am Dienstag, 22. September, ab 20 Uhr hier zu Wort kommen, © Montage Klose

Etwas über 40 Prozent der Stimmen entfielen am Wahlsonntag, 13. 9., auf den SPD-Bürgermeisterkandidaten Rainer Schmeltzer. Sein Konkurrent um den Chefsessel im Rathaus, Amtsinhaber Jürgen Kleine-Frauns, erhielt 36,7 Prozent. Das heißt auch: ein nicht unerheblicher Teil des Stimm-Kuchens muss bei der Stichwahl am 27. September noch einmal neu verteilt werden - von den Nichtwählern, die es zu aktiveren gilt, gar nicht erst zu sprechen.

Jetzt lesen

Wer noch inhaltlichen Input für seine Entscheidung braucht, ist auf www.rn.de/luenen genau richtig. Abgesehen von den aktuellen politischen Informationen und Einordnungen wird es auch zur Stichwahl eine Diskussionsveranstaltungen mit den Kandidaten geben. Ohne Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort zwar, aber doch live im Netz für unsere Kundinnen und Kunden empfangbar.

Fragen am besten per E-Mail

In unserem Studio im Dortmunder Pressehaus werden Schmeltzer und Kleine-Frauns sich am Dienstag, 22. September, ab 20 Uhr rund eine Stunde lang den Fragen des Moderators stellen, Marc Fröhling. Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, erhalten wieder die Möglichkeit, in den Dialog mit den beiden zu treten. Welche Fragen bewegen Sie so kurz vor der Wahl? Was müssen Sie wissen, um am Sonntag eine informierte Entscheidung treffen zu können? Schicken Sie uns Ihre Fragen, am besten per E-Mail an luenen@ruhrnachrichten.de. Falls Sie die Fragen an einen bestimmten Kandidaten stellen wollen, schreiben Sie das bitte dazu. Wir sortieren und gewichten die Fragen - und leiten Sie dann live weiter.

Wer nicht live dabei sein kann, kann sich die Diskussion auch nachher noch angucken. Wir senden zwar live, aber zeichnen natürlich auch auf.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt