Streetfood-Festival: Auf diese Highlights dürfen sich Besucher freuen

Redakteur
Beim Street Food & Music Festival in Lünen dürfen sich die Besucher unter anderem auf Burger freuen.
Beim Street Food & Music Festival in Lünen dürfen sich die Besucher unter anderem auf Burger freuen. © Veranstalter
Lesezeit

Wann kommt man schon mal zu der Gelegenheit, original philippinisches Streetfood zu essen. Die Küche vereint spanisch-mexikanische, chinesische, indische, japanische und amerikanische Einflüsse – was für ein Potpourri! Wer wissen will, wie Speisen aus dem Land schmecken, sollte beim Street Food & Music Festival in Lünen beim Stand mit dem Namen „Taste of Luscious“ Halt machen.

Der Foodtruck zählt zu den Höhepunkten des Festivals, das vom 30. September bis zum 3. Oktober auf den Willy-Brandt-Platz zur Meile der Feinschmecker wird.

Spanferkel wird frisch zubereitet

Unbedingt probieren sollte man auch die indischen Spezialitäten von „AswiDhep“: Der Foodtruck aus Castrop-Rauxel serviert neben Klassikern wie Samoas und Kichererbsen Korma-Curry auch Iraal Tandoori – exotisch gewürzte Garnelen über 48 Stunden mariniert und anschließend frittiert dazu Reis und vegetarisches Curry.

Auch Poutine – das kanadische Nationalgericht – wird es auf dem Festival geben. Bei Poutine handelt es sich um ein Gericht aus Pommes frites, Käsebruch (Cheese curds) und Bratensauce.
Auch Poutine – das kanadische Nationalgericht – wird es auf dem Festival geben. Bei Poutine handelt es sich um ein Gericht aus Pommes frites, Käsebruch (Cheese curds) und Bratensauce. © Veranstalter

Wer es fleischig mag, ist bei „Black Heart BBQ“ gut aufgehoben: Spareribs, Wings oder Pulled Pork warten auf die Besucher genauso wie Käse-Krakauer, Smoked Corn oder Baked Beans. Auch „Saporeaty“ sollten sich Karnivore vormerken. Hier wird Spanferkel frisch zubereitet.

Vegetarier kommen bei „Veggie Foods“ und „Loslocos“ auf ihre Kosten: Bei „den Verrückten“, wie es aus dem Spanischen übersetzt heißt, gibt es vegetarische und vegane Burritos und Tacos. Für den süßen Zahn kommen bei „My Poffertjes“ die kleinen und dicken Pfannkuchen verschiedenen Toppings auf die Teller.

Ein Überblick über den Ablauf beim Street Food & Music Festival:

Montag, 3. Oktober: Eröffnung ab 13 Uhr; die Band Bleka verzückt ab 14 Uhr das Publikum mit ihrem Mix aus Pop- und Rocksongs.

Freitag, 30. September: Eröffnung ab 18 Uhr; die Band Reboot spielt ab 19 Uhr; Coversongs aus dem Bereich Rock und Pop.

Samstag, 1. Oktober: Eröffnung ab 14 Uhr; der Künstler Roughhouse spielt ab 15 Uhr sanfte Reggae-Klänge. Ab 18 Uhr steht er zusammen mit der KP-Crew auf der Bühne.

Sonntag, 2. Oktober: Eröffnung ab 14 Uhr; der Künstler Jan Bleeker spielt ab 15 Uhr rockige Coversongs. Ab 18 Uhr erwartet die Besucher rockiger Sound der Band Flyhigh.

Der Sonntag ist zudem Familientag: Für die kleinen Gäste gibt es ein umfassendes Tagesprogramm. So sind zum Beispiel eine große Hüpfburg zum Toben, Kinderschminken und Sandmalerei Highlights an diesem Tag.