Strom wird zum 1. März teurer

LÜNEN Die Stadtwerke-Kunden haben Post ihres Energieversorgers bekommen. Danach steigen die Strompreise zum 1. März 2008. Im Allgemeinen Tarif erhöht sich der Brutto-Arbeitspreis von 18,24 auf 20,03 Cent je Kilowattstunde(kWh). Das entspricht einer Erhöhung um 1,79 Cent.

19.01.2008, 07:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Strompreise steigen zum 1. März.

Die Strompreise steigen zum 1. März.

In den Sondertarifen der so genannten Fashion-Familie fällt die Erhöhung mit 1,67 je Kilowattstunde etwas geringer aus. Die Fashion-Tarife orientieren sich am Verbrauch: Wer wenig Strom benötigt, zahlt einen hohen Arbeitspreis, aber einen geringen Grundpreis. Vielverbraucher hingegen fahren mit einem niedrigen Arbeitspreis bei höherem Grundpreis unter dem Strich besser.

Preis war über ein Jahr lang stabil

Es ist die erste Erhöhung der Strompreise seit 1. Januar 2007. Im Gegensatz zu manchem anderen Anbieter konnten die Stadtwerke die Preise über ein Jahr lang stabil halten. Nun, so teilen sie ihren Kunden mit, sei der aktuelle Kostendruck so hoch, „dass eine Preisanpassung unvermeidbar ist.“ Heißt: Höhere Einkaufspreise müssen zum Teil an die Kunden weiter gegeben werden. Die schriftliche Information über die Preiserhöhung ist neu und entspricht den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.