Süßwarenstand Knabber-Stübchen in Lünen hat täglich um die 50 Kunden

mlzSüßigkeiten-to-go

In Lünen gibt es Kirmes-Leckereien trotz Corona. Der Schausteller Kevin Schmidt verkauft seine Süßigkeiten vom Knabber-Stübchen seit dem 24. April. Das Geschäft läuft besser als gedacht.

Nordlünen

, 11.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Süßigkeiten-to-go: Das Knabber-Stübchen hat seit drei Wochen an den Wochenenden einen festen Verkaufsstand in Lünen, In den Erlen 37. Zusätzlich gibt es einen Lieferdienst ab einem Bestellwert von 15 Euro. Jeden Freitag bietet Kevin Schmidt den Süßigkeiten-to-go-Service von 16 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr an.

Zehn Eimer Zuckerwatte für eine Bestellung

Bislang zählt der Geschäftsführer etwa 50 Kunden pro Tag. Damit hat der 35-Jährige gar nicht gerechnet: „An manchen Tagen läuft das Geschäft hier besser, als auf einer kleinen Kirmes“. Er habe sogar schon eine Bestellung im Wert von knapp 70 Euro entgegengenommen – mit allein zehn Eimern Zuckerwatte. Trotz der großen Nachfrage gebe es keine Probleme, den Mindestabstand einzuhalten, da die Kunden überwiegend über den Tag verteilt kommen würden. Mehr als drei Leute wären noch nie gleichzeitig gekommen, so Schmidt. Schokofrüchte, Mandeln und Lebkuchenherzen seien am beliebtesten bei den Kunden. Dafür wären sogar schon Kunden aus Arnsberg oder Iserlohn angereist. Allein die Schokofrüchte würde laut dem Süßigkeitenhändler ein Drittel des Umsatzes ausmachen.

Schausteller rechnet mit keiner Veranstaltung mehr in diesem Jahr

Auch wenn der Süßigkeiten-to-go-Service die Erwartungen des Händlers weitaus übertroffen habe, könne das Geschäft die Verluste nicht decken. Die erste und vielleicht sogar letzte Veranstaltung, auf die der Schausteller verkaufen konnte, war am 22. Februar eine Karnevalsfeier in Castrop-Rauxel. Mit allen anderen 27 geplanten Veranstaltungen in diesem Jahr rechnet Kevin Schmidt nicht mehr. Davon wären zwei in Lünen gewesen: Die 100-Jahre Feier vom Sportverein Blau-Weiß Alstedde im Juni sowie im September die Lünsche Mess.

Lesen Sie jetzt