Tänzerisches Staubsaugen im Hilpert-Theater

Künstlerduo "Extra Energy"

Tanztheater ist kein Mainstream, sondern etwas Besonderes. Dies bewies das Tanzduo „Extra Energy“ am Freitag bei seinem umjubelten Auftritt im Hansesaal.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 04.03.2012, 19:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

 Lotta Svalberg (sie ist gebürtige Schwedin) und Pascal Sani (er stammt aus Frankreich) spielten unter dem Titel „Catch Time“ ein vom Alltagsstress gehetztes Ehepaar. Ob beim Staubsaugen, beim eng umschlungenen Tanz zu lateinamerikanischer Musik oder im Bett - immer wieder klingelte ihr Handy und zerstörte damit die schönsten Momente. Das Ehepaar schien gefangen und getrieben von Hektik und beruflicher Hast. Selbst im Schlaf kamen sie nicht zur Ruhe.

 Doch dann erklang Vogelgezwitscher. Lotta und Pascal schienen wie im Traum verzaubert, nahmen die Welt um sich herum mit anderen Augen wahr und tanzten gefühlvoll miteinander.  Die Künstler zeigten große Ausdruckskraft und tänzerisches Können sowie viel Fantasie bei der eigenen Gestaltung der Kostüme und des Bühnenbildes. Pascal Sani hob seine Frau Lotta mehrfach auf seine muskulösen Schultern und strahlte dabei Grazie aus.  Leider blieb die Zuschauerzahl trotz intensiver Werbung auch seitens der Theaterfördervereins hinter den Erwartungen zurück. „Extra Energy“ hatte mehr Beachtung verdient. Mit Bravo-Rufen bedankte sich das Publikum für glanzvolle Darbietungen, bekam aber leider keine Zugabe geboten. 

Lesen Sie jetzt