Theatergruppe aus Lünen probt unterhaltsamen Krimi

Viele Fotos von der Tagesprobe

Eine „Leiche im Schrank“ ist eigentlich ein klarer Fall für die Kriminalpolizei. Doch in diesem Fall verspricht dieser Titel fröhliche Unterhaltung und einen geselligen Theaternachmittag. Die Theatergruppe Kulisse probt für die nächste Aufführung. Wir zeigen erste Fotos von den Vorbereitungen.

Lünen

, 15.11.2017, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Detlef Günther und Annette Kocher als „älteres Ehepaar“, das sich gerne künstlerisch ablichten lassen möchte.

Detlef Günther und Annette Kocher als „älteres Ehepaar“, das sich gerne künstlerisch ablichten lassen möchte. © RN-Foto Textoris

Eine Leiche macht noch keinen Krimi. Aber „Eine Leiche im Schrank“ kann eine wichtige Rolle in einer turbulenten und gleichzeitig spannenden Komödie spielen. Das jedenfalls werden die Akteure der Lüner Studiobühne „Die Kulisse“ dem Publikum in dem gleichnamigen Stück zeigen. Bei der Tagesprobe gewährten sie erste Einblicke in ihre an sich noch geheime Probenarbeit. Fazit: „Das kann ja heiter werden.

Mehr über die Theatergruppe Kulisse

Bis Anfang Januar wird „Eine Leiche im Schrank“, das Stück von Walter G. Pfaus, noch geprobt. Dann präsentieren die Kulisse-Akteure ihr Stück im Heinz-Hilpert-Theater.

Wir zeigen erste Fotos von der Tagesprobe.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tagesprobe Theaterverein Kulisse

Die Theatergruppe "Kulisse" in Lünen probt für ihr neues Stück "Eine Leiche im Schrank". Erste Einblicke in die Probenarbeit haben die Akteure bei einer Tagesprobe gewährt. Wir zeigen die besten Fotos vom Probentag.
15.11.2017
/
"Eine Leiche im Schrank": Marianne Feldmann-Jorissen und Joscha Rugullis.© RN-Foto Textoris
Selbst beim Harakiri, einer japanischen Form des rituellen Selbstmords, macht Johann Blöd (Joscha Rugullis) seinem Namen alle Ehre.© RN-Foto Textoris
Blöd glaufen für Johann Blöd...© RN-Foto Textoris
Detlef Günther und Annette Kocher als "älteres Ehepaar", das sich gerne künstlerisch ablichten lassen möchte.© RN-Foto Textoris
Detlef Günther und Annette Kocher als "älteres Ehepaar", das sich gerne künstlerisch ablichten lassen möchte.© RN-Foto Textoris
Eine Leiche macht noch keinen Krimi: Dennis Jorissen-Feldmann© RN-Foto Textoris
Viele Zuschauer werden sich freuen, dass auch die älteste Kulissen-Darstellerin, Christel Skiba (80), wieder dabei ist.© RN-Foto Textoris
Johann Blöd und seine neue Assistentin.© RN-Foto Textoris
"Der Ärmel sitzt noch nicht richtig". Christel Skiba (l.) und Therese Gresch.© RN-Foto Textoris
Anette Koche und Christel Skiba.© RN-Foto Textoris
Bei den Proben sind die anderen Darsteller ein kritisches Publikum.© RN-Foto Textoris
Noch lässt Michael Gresch als "Papa Gnädig" Textunsicherheiten durchgehen und erteilt der Souffleuse das Wort.© RN-Foto Textoris
Auch Regisseur und Souffleuse haben ihren Spaß an dem Stück.© RN-Foto Textoris
Annette Kocher und Detlef Günther und die Probleme eines "ältern Ehepaares".© RN-Foto Textoris
Annette Kocher und Detlef Günther und die Probleme eines "ältern Ehepaares".© RN-Foto Textoris
...einer von uns dreien ist nicht mehr ganz nüchtern...© RN-Foto Textoris
Ein Blick in Ehren...in den Ausschnitt. Detlef Günther und Marianne Feldmann-Jorissen.© RN-Foto Textoris

Aufführungstermine im Heinz-Hilpert-Theater: 6. und 27. Januar jeweils um 19.30 Uhr 7. und 28. Januar, 4. und 25. Februar jeweils um 16 Uhr. Kartenvorverkauf (Preise 11 und 13 Euro) online unter www.kulisse-luenen.de Telefonisch montags bis mittwochs 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr unter (0157) 53 57 54 16.
Lesen Sie jetzt