Tier der Woche: Mischling Maxi wartet auf eine neue Familie

Maxi (5) ist ein angenehmer und anhänglicher Begleiter. Seine neue Familie sollte allerdings ein paar Dinge beachten.
Maxi (5) ist ein angenehmer und anhänglicher Begleiter. Seine neue Familie sollte allerdings ein paar Dinge beachten. © Tierheim Unna
Lesezeit

Mischlingsrüde Maxi aus dem Tierheim Unna sucht eine neue Familie. Der Tod seines Vorbesitzers war der Grund dafür, dass der etwa fünfjährige Mischling im Juni ins Tierheim kam.

Sobald Maxi die Möglichkeit hatte Vertrauen aufzubauen, verwandelt sich seine anfängliche Skepsis in Anhänglichkeit. Maxis zukünftige Besitzer sollten nicht nur souverän und durchsetzungsfähig sein, sondern ihm auch strikte Regeln und Grenzen vorgeben. „Mit Hündinnen ist Maxi in der Regel gut verträglich, bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie“, teilt Marie Götsche vom Tierheim mit. Katzen im Haushalt seien kein Problem für Maxi.

Beim Spazierengehen und auch als Beifahrer im Auto ist der junge Hund schon erfahren. Maxi ist sehr lernwillig und mit etwas Übung allen weiteren Herausforderungen gewachsen.

Das Tierheim sucht eine Familie ohne Kinder, da er in manchen Situationen auch seine Zähne einsetzen kann. Der Rüde ist an einen Maulkorb gewöhnt und kann diesen auch ohne Probleme tragen, wovon die neuen Besitzer/innen Gebrauch machen sollten.

Tiere zu Weihnachten

Dr. Anja Dirksen weist darauf hin, dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind und mit einer Anschaffung langfristige Verantwortungen, Kosten und Aufwand einher gehen. Damit möglichst kein Tier als als spontanes Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum landet, werden um das Weihnachtsfest keine Tiere vermittelt.

Bei Fundtieren, Abgabetieren oder anderen dringenden Fällen ist eine Kontaktaufnahme über den geschalteten Anrufbeantworter, Tel. (0 23 03) 6 95 05, möglich.