TV-Star Burmann liest über Kohlenpott und Kumpel

Lüner Augenblicke

Unter dem Motto "Rote Erde" widmete sich der Literaturabend der Lüner Augenblicke am Montag der Welt der Kumpel mit ihren Anekdoten. Der TV-bekannte Schauspieler und Sprecher Ludger Burmann präsentierte Kostproben seiner Lieblingsautoren.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 30.08.2011, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV-Schauspieler Ludger Burmann rezitierte aus Werken seiner Lieblingsruhrpottautoren, die Gebärdendolmetscherin und Hiltrud Fischer übersetzte.

TV-Schauspieler Ludger Burmann rezitierte aus Werken seiner Lieblingsruhrpottautoren, die Gebärdendolmetscherin und Hiltrud Fischer übersetzte.

Die amüsante Kurzgeschichte "Sitzpinkeln" von Elmar Rasch (Gelsenkirchen) beschrieb die Vorteile des "Sitzpinkelns". "Es ist entspannend und man kann etwas für die Bildung tun - nämlich lesen." Auch bei den Damen könne Man(n) als Sitzpinkler punkten. Zu den Höhepunkten zählte das Werk der Lüner Autorin Sabine Ludwigs unter dem Titel "Kanake". Dabei ging es um zwei Katzen, die einem Taubenliebhaber das Leben schwer machten. Ludger Burmann begeisterte die Gäste mit überzeugender dramaturgischer Betonung und guter Vorlesetechnik.  

Stimmungsvoll umrahmt wurde die Lesung von Christoph John (Gitarre und Gesang) sowie Markus Lingenauber (Mundharmonika und Gesang). Die Musiker unterstrichen mit Titeln wie "The River" von Bruce Springsteen oder "Wieder hier" sowie "Taximann" von Marius Müller Westernhagen die tolle Atmosphäre. Das Besondere: Die Lesung wurde durch die Unterstützung der Volksbank Lünen von der Gebärdendolmetscherin Hiltrud Fischer aus Marl begleitet. 

Lesen Sie jetzt