Die Villa Urbahn aus Drohnenperspektive im Mai 2021. © Goldstein
Stadtentwicklung

Umbau der Lüner Villa Urbahn wird zum steuerlichen Schreckgespenst

Der Umbau der ehrwürdigen, denkmalgeschützten Villa Urbahn im Herzen der Lüner City zum Stadtmuseum fliegt Verwaltung und Politik kostenmäßig um die Ohren. Ratlosigkeit macht sich breit.

Es war das beherrschende Thema in der mehrstündigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag (9. Dezember) im Erlebnisreich-Campus in Lünen-Wethmar – die millionenschwere Kostenexplosion beim Umbau der Villa Urbahn in der Lüner City zum künftigen Stadtmuseum.

Weinende Museumsleiterin

Grüne: Verschwendung von Steuergeldern

Muntere Diskussion

Kein städtisches Projekt?

Arbeitskreis geplant

Komplexer Mietvertrag

Risiko Grundstücksverkäufe

Millionenschwerer Baukostenzuschuss

SLG: Bauen wie geplant

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.