Unbekannte schlugen 57-Jährigen in seiner Wohnung mit Schlagstock nieder

Überfall in Lünen-Süd

Als Versicherungsvertreter gaben sich Täter aus, die bei einem 57-Jährigen anschellten. Als er sie hereinließ, wurde er mit einem Schlagstock niedergeschlagen. Die Geldbörse war auch weg.

Lünen-Süd

22.02.2019, 10:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 57-jähriger Lüner ist am Donnerstag (21. Februar) in seiner Wohnung von einem bislang unbekannten Paar überfallen worden. Nach Angaben der Polizei schlugen die Tatverdächtigen den Mann dabei mit einem Teleskop-Schlagstock nieder.

Duo gab sich als Versicherungsvertreter aus

Ersten Ermittlungen zufolge suchte das Duo gegen 11.45 Uhr das Mehrfamilienhaus in der Adolf-Damaschke-Straße in Lünen-Süd auf. Hier schellten sie an der Wohnungstür des 57-Jährigen und gaben sich als Versicherungsvertreter aus.

Der Mann bat sie in die Wohnung hinein und bot beiden einen Platz im Wohnzimmer an. Hier ging der männliche Verdächtige mit einem Teleskop-Schlagstock auf den Lüner los und schlug auf diesen ein. Anschließend entwendeten beide die Geldbörse des Mannes und verließen die Wohnung.

Zeugen gesucht

Beide Tatverdächtige waren etwa 35 bis 40 Jahre alt. Der Mann war schlank und circa 1,70 m bis 1,80 m groß. Er hatte kurze dunkle Haare, trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke und eine blaue Jeans. Seine Partnerin war etwa 1,75 m bis 1,85 m groß und hatte glatte dunkle schulterlange Haare. Sie war schlank, trug eine grauschwarze Strickjacke und eine blaue Jeanshose. Die Tatverdächtigen sprachen deutsch und waren offenbar mitteleuropäischer Herkunft.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231)132-7441 zu melden.

Lesen Sie jetzt