Polizei

Unfall in Lünen: Auto erfasst 86-jährige Fußgängerin

Der Spaziergang durch Horstmar endete am Freitagnachmittag für eine 86-jährige Frau im Krankenhaus. Ein Auto hatte die Fußgängerin erfasst, die mit ihrem Rollator unterwegs war.
Die Polizei berichtet von einem schweren Unfall in der Dortmunder Innenstadt. © picture alliance/dpa

An der Einmündung der Lanstroper Straße auf die Preußenstraße ziehen gerade die Neubauarbeiten auf dem ehemaligen Zechengelände alle Blicke auf sich. Ob auch der 33-jährige Autofahrer aus dem Kreis Recklinghausen auf die abgestützte Fassade des einstigen Zechen-Verwaltungsgebäude blickte und die Neubauten dahinter oder auf sein Handy, oder ob er nur in Gedanken war, kann die Polizei nicht sagen. Fest steht: Auf die Seniorin mit Rollator hat der Autofahrer offenbar nicht geachtet.

Wie der Sprecher der Leitstelle der Polizei am Samstag bestätigt, war es am Freitag gegen 16.10 Uhr zu einem Unfall gekommen. Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen. Nach ersten Erkenntnissen hat sich der Unfall aber so angespielt.

Mehr Unfälle mit Seniorinnen und Senioren

Der 33-jährige Mann will mit seinem Opel Zafira von der Lanstroper Straße nach rechts auf die Preußenstraße abbiegen. Beim Anfahren erfasst er die Fußgängerin, die dabei zu Fall kommt und sich unter anderem am Kopf verletzt. Wie schwer die Verletzungen genau sind, ist nicht bekannt. Ein Krankenwagen bringt sie sofort ins Lüner Krankenhaus.

2020 war die Zahl der Seniorinnen und Senioren, die bei einem Verkehrsunfall verunglückten, um fast 30 Prozent gestiegen: von 10 auf 44.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.