Das Archivbild zeigt den Marktplatz in der Lüner City im Schatten des Rathauses. © Fiedler (A)
Meinung

Verwaltung und Politik verschlafen Digitalisierung der Schulen

An der notwendigen Digitalisierung von Lüner Schulen besteht in der Verwaltung und Politik kein Zweifel. Und trotzdem geht es hier nicht wirklich vorwärts, meint unser Autor.

Da stellt sich Lünens Personal- und Digitalisierungs-Dezernent vor die Politik und erklärt erstmal in aller Seelenruhe, was Stand der Dinge in Sachen Digitalisierung der Schulen ist – Folie für Folie. Keinen Zwischenschritt lässt der Dezernent mit Blick auf das weitere, mühsame Vorgehen aus, bis dann beim Punkt IT-Personal der Satz fällt: „Wenn die geht, geht das Licht aus!“

Soll heißen, dass Wohl und Wehe der vielfach geforderten Schuldigitalisierung von einer Person in der Verwaltung abhängt. Was ein Wahnsinn.

Wer nun glaubt, die Politiker wären aus ihren Sesseln gesprungen, der irrt gewaltig. Nachfragen, wie so etwas sein kann, blieben aus. Obwohl der Personalmangel in dem hochsensiblen IT-Bereich schon seit über zwei Jahren bekannt ist. Daran hat auch die Einstellung von ein oder zwei Hardware-Spezialisten in der Zwischenzeit nichts geändert.

Dabei müsste doch spätestens die Corona-Pandemie und der damit verbundene Schulausfall jedem Volksvertreter gezeigt haben, wie wichtig das Thema ist. Oder ist die Politiker-Aussage, „Kinder sind unsere Zukunft“ nur Gequatsche?

Wer stundenlang über die Begrünung von Garagendächern aus Umweltgründen debattiert, der muss auch Zeit haben, die Verwaltung bei der Digitalisierung flott zu machen. Koste es, was es wolle.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.