So sollen die Vivawest-Einfamilienhäuser nach Fertigstellung aussehen. © Vivawest
Wohnungsbau

Vivawest startet Bau von mietbaren Einfamilienhäusern im Geistviertel

Das millionenschwere Neubauprojekt des landesweit tätigen Wohnungsanbieters Vivawest im Lüner Geistviertel ist auf dem Weg. Im dritten Bauabschnitt entstehen 18 Einfamilienhäuser zu Miete.

Trotz Corona schreiten die Bauarbeiten von Vivawest an der Virchowstraße im Geistviertel in Lünen voran: Wie der Gelsenkirchener Wohnungsanbieter am Freitag (5. Februar) mitteilte, „beginnen (jetzt) die Arbeiten am dritten Bauabschnitt. Hier entstehen 18 Einfamilienhäuser zur Miete, die im Herbst 2022

fertiggestellt werden sollen“.

63 frei finanzierte Wohnungen in zwölf Ein- und Mehrfamilienhäusern befinden sich bereits im Bau. Der Startschuss dazu fiel wie berichtet im März 2020.

Wie eine Vivawest-Sprecherin im Gespräch mit unserer Redaktion sagte, baue das

Wohnungsunternehmen auf einem 27.000 Quadratmeter großen Grundstück in drei Bauabschnitten insgesamt 81 frei finanzierte Wohnungen, die sich auf 27 Einfamilien- und drei Mehrfamilienhäuser verteilen. Früheren Angaben zufolge beträgt das Investitionsvolumen rund 17 Millionen Euro. Zu den Mietpreisen machte Vivawest bislang keine Angaben.

Die Einfamilienhäuser sind 2-geschossig plus Dachgeschoss konzipiert. Sie verfügen über 112 Quadratmeter Wohnfläche und sollen mit diesen Grundrissen vorwiegend Familien mit Kindern ansprechen.

„Die ersten Einfamilienhäuser sind voraussichtlich bereits im Oktober dieses Jahres bezugsfertig“, sagte die Sprecherin:

„Der Erstbezug des nun beginnenden dritten Bauabschnitts mit 18 weiteren Einfamilienhäusern ist nach der Fertigstellung im Herbst 2022 zu Beginn des Jahres 2023 vorgesehen.“

Die barrierearmen Zwei-Zimmer-Wohnungen in den dreigeschossigen

Mehrfamilienhäusern verfügen jeweils über 48 bis 57 Quadratmeter

Wohnfläche und richten sich an Singles und Paare.

  • Die Ausstattung der Wohnungen umfasst laut Vivawest eine Fußbodenheizung, Vinyl-Böden sowie teilweise elektrische Rollläden.
  • Zu den Wohnungen gehören geräumige Terrassen oder Balkone.
  • Ein Aufzug ermöglicht den stufenlosen Zugang zu allen Etagen.
  • Eine Vermietung der Wohnungen ist ab Oktober 2022 vorgesehen.

Bei dem Neubauprojekt handelt es sich den Angaben zufolge um eine Maßnahme zur Nachverdichtung in einem Vivawest-Bestandsquartier, das in den vergangenen Jahren bereits umfassend modernisiert worden ist.

Ludger Wiesemann, Bereichsleiter Neubau bei Vivawest: „Wir sind davon überzeugt, dass diese Neubaumaßnahme eine sinnvolle Ergänzung zu dem vorhandenen Wohnungsangebot in unserem Bestandsquartier darstellt und dass wir mit dem neuen, attraktiven Wohnraum in zentraler Lage den Ansprüchen verschiedener Zielgruppen gerecht werden.“

Über den Autor
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.