Spaziergang an der Dortmunder Straße war ein Hindernislauf - die Stadt reagiert schnell

Verkehr

Geht man an der Dortmunder Straße entlang, trifft man in Höhe des Baumarktes „Toom“ auf ein unerwartetes Hindernis. Ein Ausweichen scheint an dieser Stelle lebensgefährlich.

Lünen

von Antonia Gutzmann

, 24.10.2019, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spaziergang an der Dortmunder Straße war ein Hindernislauf - die Stadt reagiert schnell

Der Bürgersteig an der Dortmunder Straße wurde von einem Baum versperrt. © Gutzmann

An der Dortmunder Straße in Höhe des Baumarktes versperrte Donnerstag (24.) ein Baum auf dem Bürgersteig Fußgängern den Weg. Die waren gezwungen, auf die Straße auszuweichen, um vorwärtszukommen.

Dazu teilte Stadtsprecher Benedikt Spangardt unserer Redaktion am Mittag auf Anfrage mit, dass der umgestürzte Baum bislang noch nicht gemeldet worden sei.

Die Stadt werde aber den Wirtschaftsbetrieben Lünen (WBL) den Auftrag erteilen, den Gehweg zu räumen.

Die Wirtschaftsbetriebe sind unter anderem für die Abfallentsorgung, Grünflächenpflege und Stadtreinigung der Stadt Lünen verantwortlich.

Spaziergang an der Dortmunder Straße war ein Hindernislauf - die Stadt reagiert schnell

Deutlich zu sehen: der Baum ist regelrecht abgebrochen. © Gutzmann

Wie der Stadtsprecher weiter sagte, sei WBL in diesem Fall eigentlich nicht zuständig, weil weder „der Baum noch der Gehweg an dieser Stelle“ der Stadt gehören. Damit die Verkehrssicherheit der Fußgänger sichergestellt werde, müsse sich WBL trotzdem darum kümmern. Wann die Arbeiten erledigt werden, dazu machte der Stadtsprecher keine Angaben: „So schnell wie möglich.“ Es ging ganz schnell: Noch am Donnerstagabend war der Baum gefällt und die Gefahrenstelle mit Flatterband markiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt