Tempo 30 aus Lärmschutzgründen gilt in einigen Städten nur in den Nachtstunden. Warum ist das in Lünen nicht so? © picture alliance / dpa
Tempo 30

Warum gelten die neuen Tempolimits in Lünen nicht nur nachts?

Die neuen Tempo-30-Schilder auf sechs Lüner Hauptverkehrsstraßen erzürnen die Autofahrer. Eine Frage, die immer wieder kommt: Warum gelten die Tempolimits nicht nur nachts - wie andernorts?

Lüner Autofahrer und Pendler sind genervt. Stein des Anstoßes: Die neuen Tempo-30-Limits, die aus Lärmschutzgründen seit dem 4. Oktober auf sechs Hauptverkehrsstraßen in Lünen gelten und den Verkehr ausbremsen. Eine Frage, die verzweifelte Autofahrer im Internet immer wieder stellen: Warum gelten die Tempobeschränkungen nicht nur in den Abend- und Nachtstunden – so wie etwa in Kamen? Wir haben sowohl bei der hiesigen Stadtverwaltung, also auch in der Nachbarstadt nachgefragt.

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.