Warum sich die Lüner noch auf einen kurzen „goldenen Oktober“ freuen können

Wetter

Ein Eis essen, spazieren gehen oder anders nochmal die Sonne und das T-Shirt-Wetter genießen. All das ist am Donnerstag (24.10.) in Lünen dank einer südwestlichen Strömung nochmal möglich.

Lünen

von Antonia Gutzmann

, 23.10.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum sich die Lüner noch auf einen kurzen „goldenen Oktober“ freuen können

Bei dem Wetter schmeckt das Eis. Am Donnerstag (24.10.) werden es noch einmal 20 Grad in Lünen. © Antonia Gutzmann

Donnerstag (24.10.) heißt es: Egal wie, hauptsache ein paar Stunden im Freien verbringen. Einen auch nur teilweise blauen Himmel gibt es in den Tagen danach nämlich voraussichtlich nicht mehr zu sehen.

Denn laut dem Deutschen Wetterdienst soll es noch einmal warm in Lünen werden. Mit einer fast schon sommerlichen Höchsttemperatur von bis zu 20 Grad und sogar noch mehr Sonne als am Mittwoch gewinnt der „goldene Herbst“ zwei sonnige Tage dazu.

Eine südwestliche Strömung beschert Lünen das schöne Wetter - übrigens auch ganz Nordreihn-Westfalen eine südwestliche Strömung. Laut dem Deutschen Wetterdienst hat die Sonne noch etwas Kraft, was sich auch positiv auf die Temperatur auswirkt.

Dann kommt die Kaltfront

Schaut man sich die Vorschau für die kommenden Tage an, so wird Donnerstag wohl erst einmal der letzte warme Tag im Jahr 2019. Denn spätestens nach dem Wochenende erreicht eine Kaltfront die Stadt und sorgt teilweise sogar tagsüber für Temperaturen im nur noch einstelligen Bereich. Auch mit besonders viel Sonne sei dann nicht mehr zu rechnen.

Natürlich sinke die Temperatur gegen Ende des Herbstes eher als zu steigen. Ein weiterer Grund für die Annahme, dass Donnerstag (24.10.) der letzte warme Tag des Jahres wird.

Lesen Sie jetzt