Was am Mittwoch in Lünen wichtig wird: Raubüberfälle und Trianel-Kraftwerk

Lünen kompakt

Nach dem Überfall in der Sparkasse gibt es neue Erkenntnisse. Und es es gab noch einen weiteren Raubüberfall in Lünen. Außerdem kann das Trianel-Kraftwerk wohl doch früher wieder ans Netz gehen.

Lünen

, 05.08.2020, 04:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Trianel Kraftwerk ist gerade nicht am Netz.

Das Trianel Kraftwerk ist gerade nicht am Netz. © Matthias Stachelhaus

Das sollten Sie wissen:

  • Mit 14 Jahren in die Ausbildung gestartet und heute mit 64 immer noch in der selben Firma: Frank Grundner feiert sein 50-jähriges Betriebsjubiläum bei dem Bauunternehmen Märkische Tiefbau. (RN+)

  • Der Überfall auf zwei Supermarkt-Angestellte an der Sparkassen-Hauptstelle bewegt die Lünener. Einige Zeugen haben sich bei der Polizei gemeldet. Die Fahndung läuft weiter auf Hochtouren. (RN+)

  • Hinter einer Gaststätte an der Kurt-Schumacher-Straße wurde ein Lüner plötzlich von einem Mann mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte floh schließlich mit dem Portemonnaie des Lüners.

  • Eigentlich sollte das Trianel-Kraftwerk im Lüner Stummhafen bis Oktober 2020 vom Netz bleiben - bei der Revision war ein Generatorschaden entdeckt worden. Doch jetzt geht alles ganz schnell.

  • Schafft es die CDU, die SPD-Vorherrschaft im Kreis Unna nach 70 Jahren zu brechen? Die Chancen für die Christdemokraten um Landratskandidat Marco Morten Pufke (46) stehen jedenfalls so gut wie nie. (RN+)

  • Die AfD legt nach der Zurückweisung ihrer Liste durch den Kreiswahlausschuss Beschwerde beim Landeswahlleiter in Düsseldorf ein. Nächste Woche soll darüber entschieden werden. (RN+)

Das Wetter:

Heute wird es warm: Ganze 15 Sonnenstunden sind für Lünen angesagt. 27 Grad soll es geben. Und keinen Regen.

Blitzer:

Für folgende Stellen hat die Stadt Lünen heute Geschwindigkeitskontrollen angekündigt: Münsterstraße, Wehrenboldstraße, Dorfstraße, Graf-Adolf-Straße, Parkstraße und Lange Straße.

Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann aber ohne Ankündigung.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt