Was am Samstag in Lünen wichtig ist: Betrugsserie, Schwimmverbot und unerwartete Gäste

Lünen kompakt

Unerwartete Gäste sind in Lünen am Donnerstag aus einem Wohnmobil gesprungen. Am Horstmarer See gilt ein Schwimmverbot und ein Lüner musste sich wegen einer ganzen Betrugsserie verantworten.

Lünen

, 11.07.2020, 04:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einem Zaun wird der Zugang zum See abgesperrt. . Im Seepark Lünen gilt ab Freitag, 3. Juli, bis auf Weiteres ein allgemeines Badeverbot.

Mit einem Zaun wird der Zugang zum See abgesperrt. . Im Seepark Lünen gilt ab Freitag, 3. Juli, bis auf Weiteres ein allgemeines Badeverbot. © Goldstein

Das sollten Sie wissen:

  • Zu einem Einsatz ist die Polizei am Donnerstagmorgen (9.7.) nach Nordlünen gerufen worden. Dort waren Wohnmobile aus Frankreich eingetroffen - mit unerwarteten Gästen an Bord. (RN+)
  • In der Stadt Lünen nimmt die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten weiter ab: Aktuell sind elf Menschen betroffen. Im Kreis Unna gab es aber einen neuen Fall.
  • Die AfD im Kreis Unna hat ihre Galionsfigur verloren. Doch mit Michael Schild fehlt ihr kurz vor der Kommunalwahl weit mehr als nur das bekannteste Gesicht. Eine Analyse. (RN+)
  • Rasantes Rückfalltempo: Das Damoklesschwert eines Bewährungswiderrufs schwebte über ihm und doch konnte es ein 25-jähriger Lüner nicht lassen. Er beging erneut eine Betrugsserie. Und die soll ihn nun die Freiheit kosten. (RN+)
  • Seit gut einer Woche hat die Stadt Lünen den Badebereich am Horstmarer See abgesperrt. Zur Eindämmung der Coronakrise soll damit das Schwimmverbot durchgesetzt werden. Größtenteils mit Erfolg. (RN+)
  • Vom Turm der Kirche St. Gottfried haben Experten am Donnerstag das Kreuz und den Wetterhahn heruntergeholt: Es stehen Reparaturen an. Die sollen mehrere Wochen dauern.

Das Wetter:

Endlich wird es diesen Samstag etwas freundlicher: Die Sonne lugt ab und zu durch die Wolken hervor, es gibt 20 Grad und die Regenwahrscheinlichkeit liegt nur bei 25 Prozent. (Wetter.com)

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für as Wochenende keine Geschwindigkeitskontrollen an.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt