Die Passivbauhausweise beschert den Besucherinnen und Besuchern des Lüner Lippe Bads weiterhin warmes Badewasser, verspricht Stadtwerke-Sprecherin Jasmin Teuteberg. © Daniel Claeßen/Privat
Schwimmbad

Wasser in Schwimmbädern wird kälter – Lüner Lippe Bad ist ein Sonderfall

Ukraine-Krieg: In Paderborn und Bielefeld senken Schwimmbäder bereits die Temperatur in ihren Becken, um Energie zu sparen. Das Lüner Lippe Bad stellt einen Sonderfall dar.

Schwimmbadbesucher in NRW müssen sich auf kältere Wassertemperaturen einstellen: In Paderborn wird die Wassertemperatur in drei Hallenbädern um ein Grad, im bekannten und beliebten Rolandsbad sogar um zwei Grad Celsius abgesenkt, teilte die Deutschen Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB) auf Anfrage unserer Redaktion mit. In Bielefeld sollen die Bäderbetriebe auch auf den Aufruf von Bundesregierung und Bundesnetzagentur regiert und eine Absenkung der Temperatur von einem Grad in vier Sportbädern angekündigt haben. Die Sportbecken sollen von bislang 28 Grad Celsius auf 27 Grad Celsius abgesenkt werden.

Badevergnügen bleibt warm

Besondere Energieeffizienz dank Passivhausbauweise

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.