Wassergarten entsteht im Lippepark

Arbeiten laufen

Dort, wo früher Eltern mit ihren Kindern planschten, wird es bald wieder Wasserspaß an heißen Tagen geben. Im Lippepark laufen zurzeit die entsprechenden Arbeiten.

Lünen

21.03.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am östlichen Eingangsbereich des Lippeparks entsteht ein "Stauden- und Wassergarten".

Am östlichen Eingangsbereich des Lippeparks entsteht ein "Stauden- und Wassergarten". © Niehaus

Seit dieser Woche werden die Bauarbeiten für einen zusätzlichen Aufenthaltsbereich im Lippepark fortgesetzt. Das teilte die Stadt Lünen am Mittwoch mit. Der sogenannte Wasser- und Staudengarten soll im Juli 2019 fertig sein.

Laut Jürgen Arendes, der bei Stadtgrün für die Planung und Ausführung der Arbeiten verantwortlich ist, braucht es dazu lediglich eine gleichbleibende, milde Witterung ohne Frühjahrsfröste. Seit 2015 arbeitet die Stadt daran, die Aufenthaltsqualität im Lippepark zu verbessern.

Zusätzliche Sitzmöglichkeiten geplant

Im aktuellen Projektabschnitt wird der östliche Eingangsbereich der Parkanlage an der Graf-Adolf-Straße mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten, einer Stahlpergola, einem Wasserspiel sowie flächendeckenden Staudenpflanzungen erweitert. Die Installation des Wasserspiels erfolgt unter anderem in Anlehnung an die ursprüngliche Gestaltung des Parks: Bis in die 90er Jahre hinein gehörte ein nierenförmiges Wasserbecken zur Ausstattung der Parkanlage, das bei den Besuchern und vor allem bei Kindern sehr beliebt war. Rund 300.000 Euro werden in den Ausbau investiert.

Seit 2007 heißt der ehemalige Stadtpark Lippeaue zwischen Dortmunder Straße, Marie-Juchacz-Straße und Graf-Adolf-Straße Lippepark. Nicht verwechselt werden darf er mit dem Flusspark, der an der Salford-Brücke beginnend entlang der Lippe entstanden ist.

Lesen Sie jetzt