„Wenn die Eltern älter werden“: Lüner erzählen von ihren Erfahrungen

Neue Serie

Wenn die Eltern älter werden, kommen neue Aufgaben auf die dann erwachsenen Kinder zu. In unserer Serie erzählen Lüner über ihre Erfahrungen. Außerdem geben wir Infos rund ums Thema.

Lünen

, 28.02.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In unserer Serie erzählen Lüner über ihre Erfahrungen, wenn die Eltern älter werden.

In unserer Serie erzählen Lüner über ihre Erfahrungen, wenn die Eltern älter werden. © Grafik Klose

Alle wollen alt werden, aber niemand will alt sein. Ein bekannter Spruch, der aber viel Wahrheit enthält. Wenn man älter wird und die Kinder längst ausgezogen sind, wird das Haus zu groß und die Arbeit im Garten zur Belastung. Wenn dann noch Krankheiten dazu kommen, braucht man Pflege und Unterstützung.

Oft wandeln sich dann die Rollen. Waren in der Kindheit die Eltern diejenigen, die sich gekümmert haben, kümmern sich nun die erwachsenen Kinder um ihre Eltern.

Für eine Serie haben wir verschiedene Aspekte des Älterwerdens und des sich Kümmerns beleuchtet. Immer zusammen mit Lünern, die uns ihre Geschichte erzählt haben. Vom Umzug der Eltern ins Service-Wohnen, von den vielen Überlegungen, ob es sinnvoll ist, dass ein Elternteil ins Heim umzieht.

Informationen über Ansprechpartner

Aber es geht auch darum, wie man Pflege und Beruf vereinbaren kann, was es bedeutet, wenn die Mutter oder der Vater langsam dement werden und an wen man sich wenden kann, wenn die Eltern pflegebedürftig werden. Auch ein Lüner Ehepaar haben wir besucht, das noch nicht im Rentenalter ist, bei dem die Frau aber durch eine Erkrankung auf Pflege angewiesen ist. Wie sie sich als Mittfünfzigerin in der Tagespflege fühlt, hat sie uns erzählt. Ergänzend zu den Geschichten informieren wir in jeder Folge über Ansprechpartner für die jeweilige Situation.

Die bisher erschienenen Folgen:

1. Der Umzug ins Service-Wohnen
2. „Erste Hilfe“, die Angehörige bei Beratungsstellen etc. finden
3. Pflege ist nicht nur weiblich

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Letzte Folge unser Serie: Lünerin (93) plante schon mit 60 konsequent ihr Leben im Alter
Münsterland Zeitung Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Lünerin (53) sieht wie sich die Rollen ändern: Vater ist dement, Mutter braucht Entlastung
Münsterland Zeitung Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Lünerin (53) muss ihre demente Mutter (79) ins Heim bringen: „Wir haben beide geweint“
Münsterland Zeitung Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Lünerin (58) über die Pflege ihrer Mutter (84): „Sie zapfte mich an wie eine Zapfsäule“
Münsterland Zeitung Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Tagespflege: Soziale Kontakte, strukturierter Tagesablauf und Entlastung für Angehörige