Bildergalerie

Wetterwoche in der Ökologiestation

Bei der Wetterwoche der Ökologiestation werden Kinder zu kleinen Wetterforschern ausgebildet.
16.10.2009
/
"Es ist ja ein schwieriges Thema. Ein bisschen hat das was von Schule. Es ist nicht eine Lust- und Laune-Ferienaktion", sagte Dorothee Weber-Köhling (r.), die das Projekt betreute und u.a. den Drachenbau demonstrierte.© Foto: Beuckelmann
Viel Spaß machte es, einen Drachen wie zu Omas und Opas Zeiten aus Seidenpapier, Holzleisten und Bändern selbst in der Gruppe zu basteln.© Foto: Beuckelmann
Viele Kinder bastelten zum ersten Mal einen Drachen selbst und ließen ihn am Ende steigen.© Foto: Beuckelmann
Die Kinder zeigten stolz ihre selbstgebastelten Sonnenuhren.© Foto: Beuckelmann
Zum Basteln der Sonnenuhr gingen die Kinder jede volle Stunde in die Sonne, um die Uhrzeiten aufzumalen.© Foto: Beuckelmann
Bauernregeln, Spiele und einfache Experimente, wie den Bau einer Sonnenuhr: Mehr brauchte es nicht, um die Kindern zu faszinieren.© Foto: Beuckelmann
Der Bau einer kleinen Wetterstation sorgte bei der Wetterwoche für Spaß und vermittelte viel Wissen.© Foto: Beuckelmann
Im Lagerfeuer wurden Tonkugeln gebrannt für ein selbst gebasteltes Windspiel. Der Zivildienstleistende Simon Duscha (20) legte die Tonkugeln ins Feuer.© Foto: Beuckelmann
Schlagworte