Wittekindschule: Preis für Integration von der Stiftung

BRAMBAUER Dass sie einen Migrationsanteil von über 75 Prozent hat, sieht die Wittekindschule mehr als Teil der Lösung denn als ein Problem.

von Von Karl-Heinz Knepper

, 10.03.2009, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wittekindschule: Preis für Integration von der Stiftung

Stolz präsenteieren die Wittekindschüöer die Siegerurkunde; Schulleiterin Petra Krüger (l.) im Gespräch mit Volksbank Regionaldirektor Norbert Mecklenburg und Laudator Ludger Suttmeyer von der Bürgerstifftung.

„Das Geld stecken wir in die Anschaffung von Lernmaterial für den naturwissenschaftlichen Unterricht“, erklärte bei der gestrigen Auszeichnung in der Volksbank Waltrop, Schulleiterin Petra Krüger. Mit vielen Projekten, Aktionen und der wissenschaftlichen Begleitung durch die Uni Dortmund fördert die Schule die Integration und hat ihren speziellen Weg des pädagogischen Multikulti gefunden. Seit Jahren fährt eine Schülergruppe in die Türkei, um am Internationalen Tag des Kindes teilzunehmen. Dabei ist ein spektakulärer Umzug mit Musik und Fahnen vor Tausenden immer wieder ein großes Ereignis für die Kinder aus Brambauer.

Lesen Sie jetzt