Zuschauer strömten in die Lippewiesen

22. Drachenfest

Schillernde Drachen in der Dämmerung, schottische Wettkämpfe, Drachenworkshops und Kindertheater sowie ein fulminantes Höhenfeuerwerk - all das erlebten die Besucher des 22. Sparkassen-Drachenfestes am Wochenende.

LÜNEN

von Von Martina Niehaus

, 09.10.2011, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Papas Hilfe bekamen auch die Kleinsten große Erfolgserlebnisse. Foto Niehaus

Mit Papas Hilfe bekamen auch die Kleinsten große Erfolgserlebnisse. Foto Niehaus

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Drachenfest: So schön war es 2011

So schön war das Drachenfest 2011: Ganztägiges Showfliegen und die "Nacht der Wunder" boten spektakuläre Bilder am Himmel über Lüner beim 22. Drachenfest.
09.10.2011
/
80 Meter lang ist dieser Drachen. Foto Niehaus
Links kehrt marsch! "Basti" bewies auf dem Drachenfest, dass er zum Hütehund geboren ist. Foto Niehaus
Auch die Mainzelmännchen genossen eine schöne Aussicht über die Lippewiesen. Foto Niehaus
"Was guckst du?" scheint da jemand zu fragen. Foto Niehaus
Dieser gigantische Oktopus war zum Glück völlig harmlos. Foto Niehaus
Der Fahrer dieses "Schulbusses" wollte hoch hinaus. Foto Niehaus
Die Puppen-Theateraufführung "Ein Koch für den König" kam bei den Kindern gut an. Foto Niehaus
Achtung, gigantische Katzen greifen an! Foto Niehaus
Der Gewichthochwurf war bei den Highland-Games auch sehr beliebt. Foto Niehaus
Jetzt nur nicht die Balance verlieren... Foto Niehaus
Ein ganz schöner Brocken: Bei den 110 Kilo-Steinen mussten einige Teilnehmer passen. Foto Niehaus
Dies sind die wahrscheinlich jüngsten Teilnehmerinnen beim Lüner Drachenfest. Lena Marie und Lara Mia Brinckmann aus Lünen wurden am 31.07.2011 geboren und am 02.08.2011 beim Drachenfest angemeldet. Hier zu sehen am Samstag auf dem Segelflugplatz mit Opa Michael Harder, der selbst seit 1995 mit den "Drachenfreunden Nordlünen" am Drachenfest teilnimmt. Foto privat© Foto privat
Auch Fledermäuse wurden beim Drachenfest gesichtet. Foto Niehaus
Gegen 21 Uhr endete das Drachenfest am Samstag mit dem Feuerwerk. Foto Niehaus
Die Besucher bewunderten das imposante Feuerwerk. Foto Niehaus
Das Feuerwerk bildete den Höhepunkt des Drachenfestes am Samstag Abend. Foto Niehaus
Das Feuerwerk beeindruckte die Zuschauer. Foto Niehaus
Ein Höhenfeuerwerk beendete den Samstag Abend. Foto Niehaus
Die Kiter beleuchteten die Drachen von unten mit riesigen Scheinwerfern. Foto Niehaus
Auch Kiter mit Fahnen beteiligten sich am abendlichen Lichterfest. Foto Niehaus
Gespannt warten diese jungen Herren auf das Feuerwerk. Foto Niehaus
Ein Trio am Nachthimmel. Foto Niehaus
Einige Drachenbesitzer hatten ihre Objekte mit LEDs selbst illuminiert. Foto Niehaus
Früh übt sich, wer ein "Kiter" werden will. Foto Niehaus
Mit Papas Hilfe bekamen auch die Kleinsten große Erfolgserlebnisse. Foto Niehaus
Mit flatternden Objekten geschmückte Wohnwagen flankierten die Besuchermeile. Foto Niehaus
Dieser fast 20 Meter lange Drachen "tauchte" duch die Lüfte. Foto Niehaus
Dieser fast 20 Meter lange Drachen "tauchte" durch die Lüfte. Foto Niehaus
Abenddämmerung kurz nach den heftigen Regenschauern. Foto Niehaus
Bei Einbruch der Dunkelheit kauften Kinder und Erwachsene blinkende Lämpchen und schillernde Anhänger. Foto Niehaus
Organisator Uwe Gryzbeck (l.) hat seinen Vogel wieder eingefangen. Foto Niehaus
Der Vogel von Drachenfest-Organisator Uwe Gryzbeck bestach mit schlichter Eleganz. Foto Niehaus
Wenn der Wind zwischendurch nachließ, musste man auch mal rennen. Foto Niehaus
Am Abendhimmel. Foto Niehaus
Bunt und vielfältig war das Angebot für alle Drachenfreunde. Foto Niehaus
Viele Besucher brachten ihre eigenen Drachen mit zum Fest. Foto Niehaus
Bis die Kiter dieses Objekt "hochbekamen", dauerte es ziemlich lange - sehr zum Vergnügen des Publikums. Foto Niehaus
Letzte Vorbereitungen vor dem Start. Foto Niehaus
Auch Hunde gingen in die Luft. Foto Niehaus
Können Pandas fliegen? Über Lünen schon... Foto Niehaus
Bunte Windspiele lockten viele Käufer an. Foto Niehaus
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Drachenfest: So schön war es 2011

So schön war das Drachenfest 2011: Ganztägiges Showfliegen und die "Nacht der Wunder" boten spektakuläre Bilder am Himmel über Lüner beim 22. Drachenfest.
09.10.2011
/
80 Meter lang ist dieser Drachen. Foto Niehaus
Links kehrt marsch! "Basti" bewies auf dem Drachenfest, dass er zum Hütehund geboren ist. Foto Niehaus
Auch die Mainzelmännchen genossen eine schöne Aussicht über die Lippewiesen. Foto Niehaus
"Was guckst du?" scheint da jemand zu fragen. Foto Niehaus
Dieser gigantische Oktopus war zum Glück völlig harmlos. Foto Niehaus
Der Fahrer dieses "Schulbusses" wollte hoch hinaus. Foto Niehaus
Die Puppen-Theateraufführung "Ein Koch für den König" kam bei den Kindern gut an. Foto Niehaus
Achtung, gigantische Katzen greifen an! Foto Niehaus
Der Gewichthochwurf war bei den Highland-Games auch sehr beliebt. Foto Niehaus
Jetzt nur nicht die Balance verlieren... Foto Niehaus
Ein ganz schöner Brocken: Bei den 110 Kilo-Steinen mussten einige Teilnehmer passen. Foto Niehaus
Dies sind die wahrscheinlich jüngsten Teilnehmerinnen beim Lüner Drachenfest. Lena Marie und Lara Mia Brinckmann aus Lünen wurden am 31.07.2011 geboren und am 02.08.2011 beim Drachenfest angemeldet. Hier zu sehen am Samstag auf dem Segelflugplatz mit Opa Michael Harder, der selbst seit 1995 mit den "Drachenfreunden Nordlünen" am Drachenfest teilnimmt. Foto privat© Foto privat
Auch Fledermäuse wurden beim Drachenfest gesichtet. Foto Niehaus
Gegen 21 Uhr endete das Drachenfest am Samstag mit dem Feuerwerk. Foto Niehaus
Die Besucher bewunderten das imposante Feuerwerk. Foto Niehaus
Das Feuerwerk bildete den Höhepunkt des Drachenfestes am Samstag Abend. Foto Niehaus
Das Feuerwerk beeindruckte die Zuschauer. Foto Niehaus
Ein Höhenfeuerwerk beendete den Samstag Abend. Foto Niehaus
Die Kiter beleuchteten die Drachen von unten mit riesigen Scheinwerfern. Foto Niehaus
Auch Kiter mit Fahnen beteiligten sich am abendlichen Lichterfest. Foto Niehaus
Gespannt warten diese jungen Herren auf das Feuerwerk. Foto Niehaus
Ein Trio am Nachthimmel. Foto Niehaus
Einige Drachenbesitzer hatten ihre Objekte mit LEDs selbst illuminiert. Foto Niehaus
Früh übt sich, wer ein "Kiter" werden will. Foto Niehaus
Mit Papas Hilfe bekamen auch die Kleinsten große Erfolgserlebnisse. Foto Niehaus
Mit flatternden Objekten geschmückte Wohnwagen flankierten die Besuchermeile. Foto Niehaus
Dieser fast 20 Meter lange Drachen "tauchte" duch die Lüfte. Foto Niehaus
Dieser fast 20 Meter lange Drachen "tauchte" durch die Lüfte. Foto Niehaus
Abenddämmerung kurz nach den heftigen Regenschauern. Foto Niehaus
Bei Einbruch der Dunkelheit kauften Kinder und Erwachsene blinkende Lämpchen und schillernde Anhänger. Foto Niehaus
Organisator Uwe Gryzbeck (l.) hat seinen Vogel wieder eingefangen. Foto Niehaus
Der Vogel von Drachenfest-Organisator Uwe Gryzbeck bestach mit schlichter Eleganz. Foto Niehaus
Wenn der Wind zwischendurch nachließ, musste man auch mal rennen. Foto Niehaus
Am Abendhimmel. Foto Niehaus
Bunt und vielfältig war das Angebot für alle Drachenfreunde. Foto Niehaus
Viele Besucher brachten ihre eigenen Drachen mit zum Fest. Foto Niehaus
Bis die Kiter dieses Objekt "hochbekamen", dauerte es ziemlich lange - sehr zum Vergnügen des Publikums. Foto Niehaus
Letzte Vorbereitungen vor dem Start. Foto Niehaus
Auch Hunde gingen in die Luft. Foto Niehaus
Können Pandas fliegen? Über Lünen schon... Foto Niehaus
Bunte Windspiele lockten viele Käufer an. Foto Niehaus
Schlagworte

Bodenständig blieben dagegen die Mitglieder des „Clan Ironforge“, die auf einem anderen Bereich der Wiesen schottische Wettkämpfe austrugen. Am Samstag waren die Profis dran, Sonntag durften auch die „Laien“ im Mannschaftswettkampf ihre Kräfte im Baumstammwerfen und Gewichtheben unter Beweis stellen. Die „Nacht der Wunder“ mit vielen illuminierten Drachen und anschließendem Feuerwerk war vor allem für die Kinder ein tolles Erlebnis.  

Lesen Sie jetzt