Coronavirus

Zwei weitere Todesfälle in Lünen und 58 neue Infektionen

Das Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle in Lünen. Außerdem gibt es am Donnerstag (17.12.) 58 neu gemeldete Infektionen in der Lippestadt.
Das Gesundheitsamt meldet regelmäßig den neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen in Lünen. © dpa

Zwei weiteren Todesfällen meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag (17.12.) in Lünen. Verstorben sind eine Frau im Alter von 90 Jahren am 16. Dezember und eine Frau im Alter von 83 Jahren ebenfalls am 16. Dezember. Damit steigt die Zahl der Toten in der Lippestadt auf 44. Kreisweit sind am Donnerstag keine weiteren Todesfälle gemeldet worden.

Auch die die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen steigt weiter. 58 Fälle wurden seit der letzten Meldung am Mittwoch bekannt. Derzeit gibt es Lünen 550 aktive Coronafälle. Das sind 54 Fälle mehr als im Vergleich zu Mittwoch.

Seit der letzten Meldung am Mittwoch haben sich zwei Menschen mehr wieder von ihrer Infektion erholt und werden in die Statistik der Genesenen aufgenommen.

Kreisweit werden 150 Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt, drei weniger als am Mittwoch.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner gibt das Landeszentrum Gesundheit für den Kreis Unna mit 186,1 an. Berechnet man die lokale Inzidenz für Lünen aus den vorläufigen Zahlen des Gesundheitsamts, liegt der Wert am Donnerstag bei 259,4.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt