Coronavirus

15-Kilometer-Regelung im Kreis Recklinghausen aufgehoben

Personen aus dem Kreis Borken dürfen wieder ohne Einschränkungen den Nachbarkreis Recklinghausen aufsuchen. Die Beschränkung auf den 15-Kilometer-Radius wurde außer Kraft gesetzt.
Ortsschild Recklinghausen © Junker

Die 15-Kilometer-Regelung, die durch die Coronaregionalverordnung des Landes NRW vorgegeben war, ist im Kreis Recklinghausen aufgehoben worden. Das teilt der Kreis Recklinghausen nun mit: Das Gesundheitsministerium des Landes informierte die Kreisverwaltung darüber zum Wochenanfang.

Damit gilt dort kein eingeschränkter Bewegungsradius mehr, die Bürgerinnen und Bürger können sich wieder über die Kreisgrenze hinaus ohne den begrenzten 15-Kilometer-Radius bewegen.

Inzidenzzahl im Kreis Recklinghausen ist unter die 200er-Marke gesunken

Gleiches gilt entsprechend auch „andersherum“: Personen aus dem Kreis Borken dürfen das Gebiet des Kreises Recklinghausen wieder aufsuchen und dabei den Umkreis von 15 Kilometern Luftlinie ab der Grenze der eigenen Stadt bzw. Gemeinde überschreiten. Als Begründung für die Aufhebung führte das Land die Entwicklung der Zahlen an, die sich „deutlich unterhalb eines Wertes von 200 bewegen“, teilte der Kreis Recklinghausen mit.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.