Die Feuerwehr Bocholt, die mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort war, setzte zur Brandbekämpfung auch die Drehleiter ein. © Sven Betz

Brand in der Bocholter Firma TWE – vermutlich fing Abluftanlage Feuer

In der Firma TWE in der Händelstraße in Bocholt-Mussum ist in der Nacht zu Samstag ein Feuer ausgebrochen. Vermutlich hatte die Abluftanlage Feuer gefangen.

In einem Firmengebäude des Unternehmens TWE in Bocholt-Mussum ist in der Nacht auf Samstag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, blieb aber bis in die Morgenstunden vor Ort, um mit der Wärmebildkamera mögliche weitere Brandherde zu entdecken. Menschen wurden nicht verletzt. Wie hoch der Sachschaden ist, steht noch nicht fest.

Dichter Rauch stieg aus dem Abgaskamin auf

Die Feuerwehr wurde am Samstagmorgen kurz vor vier Uhr alarmiert. „Als wir eintrafen, stieg Rauch aus dem Abgaskamin eines Firmengebäudes“, berichtete Einsatzleiter Marco Heisterkamp vor Ort im Gespräch mit unserer Redaktion. Vermutlich habe die Abluftanlage während der Produktion durch die Nachtschicht Feuer gefangen. Über die Gründe hierfür konnte Heisterkamp noch nichts sagen. Die Feuerwehr war mit rund 40 Männern, neun Einsatzwagen und der Drehleiter vor Ort.

Firmenstandort seit 2006 in Bocholt

Die Abkürzung TWE steht für Textilwerke Emsdetten. In der Stadt im Kreis Steinfurt hat das Unternehmen, das weltweit rund 1300 Mitarbeiter beschäftigt, seinen Hauptsitz. Seit 2006 besitzt die Gruppe, die Vliesstoffe unter anderem für die Automobil- und Gesundheitsindustrie, aber auch für Polster und Möbel herstellt, einen Standort in Bocholt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt