Sektenkolonie „Colonia Dignidad“

Colonia-Dignidad-Verbrechen: Gronauer in Italien festgenommen

Ein Gronauer ist in Italien wegen Verbrechen in der früheren Sektenkolonie „Colonia Dignidad“ in Chile verhaftet worden. Er wurde per internationalem Haftbefehl gesucht.
In der deutschen Siedlung „Colonia Dignidad“ in Chile herrschte jahrzehntelang ein Terrorregime. Sektenführer Paul Schäfer verging sich an rund 200 Jungen. © dpa

In Italien ist ein 75-jähriger Gronauer aufgrund eines internationalen Strafbefehls aus Chile festgenommen worden. Ihm werden Verbrechen in der früheren Sektenkolonie „Colonia Dignidad“ vorgeworfen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des italienischen Justizministeriums.

Italienische Medien berichteten, der Mann stamme aus Gronau und sei mit seiner Frau in Forte dei Marmi im Herbsturlaub gewesen. Dort sei er mit einer Rentnergruppe im Reisebus eingetroffen und vergangene Woche festgenommen worden.

Von Haftbefehl nichts gewusst

Am Donnerstag entschied dann ein Gericht in Florenz, dass er wegen Fluchtgefahr in Haft bleiben müsse. Seine Pflichtverteidigerin sagte laut der Presseagentur Ansa, der Gronauer habe nichts von dem Strafbefehl gewusst, sonst wäre er nicht ins Ausland gereist. Er lebe seit Jahren in Deutschland. Nun müsse entschieden werden, ob er an Chile ausgeliefert wird.

Dort sei er 2005 von einem Gericht wegen Freiheitsberaubung verurteilt worden, sagte die Anwältin demnach weiter.

Verbrechen in der Colonia Dignidad

Chilenischen Medienberichten zufolge hatte sich der Mann aus Chile abgesetzt, nachdem dort Ermittlungen wegen des Verschwindens von drei Menschen – darunter ein chilenisch-italienischer Doppelstaatler – eingeleitet worden waren. Die „Colonia Dignidad“ (Kolonie der Würde) war Anfang der 1960er Jahre von dem Laienprediger Paul Schäfer und dessen Anhängern, von denen viele aus Gronau stammten, in Chile gegründet worden.

Jahrzehntelang ließ er die Sektenmitglieder dort ohne Lohn arbeiten, riss Familien auseinander und missbrauchte Kinder. Während der Militärdiktatur unter General Augusto Pinochet (1973-1990) wurden auf dem riesigen Areal zudem Regimegegner gefoltert und ermordet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.