Der Dehoga ist gegen Großveranstaltungen wie die Bocholter Kirmes, weil er einen weiteren Lockdown befürchtet. © Sven Betz
Furcht vor Lockdown

Dehoga Ortsverband spricht sich gegen Bocholter Kirmes aus

Bocholt - Der Ortsverband Bocholt des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) bittet darum, dass die Bocholter Kirmes in diesem Jahr ausfällt. Der Verband befürchte einen erneuten Lockdown.

Der Ortsverband Bocholt/Isselburg/Rhede des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) bittet die Stadtverwaltung und das Stadtmarketing darum, die Bocholter Kirmes in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Der Verband befürchte trotz stetig steigender Impfquote einen erneuten Lockdown, so der Vorsitzende Timo Salomo in einem Schreiben an die Stadtverwaltung. „Unsere Branche trüge wohl wieder die Hauptlast“, ergänzt er.

Verband befürchtet Lockdown trotz steigender Impfquote

„Der Bocholter Ortsverband des Hotel- und Gaststättenverbandes sieht pandemiebedingt mit großer Sorge in den Herbst“, heißt es in dem Schreiben. Trotz der steigenden Impfquote befürchtet der Verband die Gefahr eines erneuten Lockdowns, in welcher Intensität auch immer.“ Erfahrungsgemäß trüge unsere Branche wohl wieder die Hauptlast eines solchen möglichen Lockdowns.“

„Deshalb bitten wir Sie, von jeglichen Veranstaltungen, die die pandemische Lage verschlechtern könnten, abzusehen. Insbesondere richten sich unsere Befürchtungen auf die in Planung befindliche Bocholter Kirmes im Oktober diesen Jahres. Wir glauben, dass eine solche Großveranstaltung nicht im Einklang steht mit dem politischen Willen, einen weiteren Lockdown verhindern zu wollen“, geht es weiter.

Verständnis für Wunsch nach Kirmeswochenende

„Wir haben großes Verständnis und teilen den Wunsch, insbesondere der Bocholter Bürger, endlich wieder ein ausgiebiges Kirmeswochenende im Herbst zu erleben, hoffen aber auf Verständnis, wenn wir uns angesichts eines erneuten Lockdowns und den damit verbunden existenziellen Folgen für unsere Branche gegen solche Großveranstaltungen aussprechen müssen“, schreiben die Gastronomen.

„Selbstverständlich stehen wir jederzeit für weiterführende Gespräche zur Verfügung und hoffen auf Berücksichtigung unserer Sorgen bei den anstehenden Planungen.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.