Symbolfoto © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Diebstahl

Diebe wollten Kraftstoff aus Baufahrzeugen abzapfen – auf frischer Tat ertappt

Das hatten sich zwei Männer aus Wesel anders gedacht: Sie wollten unerkannt Sprit stehen - aber am Ende wurden sie von der Polizei festgenommen.

Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag Kraftstoffdiebe auf frischer Tat festgenommen. Wie die Polizei berichtete, war ihr durch eine Sicherheitsfirma ein verdächtiger Pkw auf einem Baustellengelände an der Straße Wüppings Weide gemeldet worden. Die Beamten nahmen auf dem Gelände zwei Männer aus Wesel (36 und 45 Jahre alt) fest. Diese hatten vergeblich versucht, sich unter Baggern zu verstecken.

Es waren bereits Vorbereitungen getroffen worden, um Kraftstoff aus den dort stehenden Baufahrzeugen zu stehlen. Bei dem 45-Jährigen, gegen den ein Waffentrageverbot besteht, fanden die Polizisten ein verbotenes Messer und eine geringe Menge Amphetamine. Der Pkw der beiden, ein weißer Ford Mondeo mit Weseler Kennzeichen, ist nicht zugelassen. Im Kofferraum fanden die Beamten zwei sogenannte Polenböller.

Keine ausreichenden Gründe für Untersuchungshaft

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Männer wieder entlassen, da keine ausreichenden Haftgründe für die Beantragung einer Untersuchungshaft vorlagen.

Auf dem Gelände war es bereits am 12. Oktober zu einem Kraftstoffdiebstahl gekommen, der aber zunächst nicht zur Anzeige gebracht worden war. Inwiefern auch diese Tat den beiden Weselaner zuzuordnen ist, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.