Brand

Einsatz unter Atemschutz: Feuer im Kohlebunker der Ziegelei Gescher

In der Ziegelei in Gescher entwickelte sich am frühen Samstagmorgen ein Brand. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte das Feuer auf die Kohle im Kohlebunker begrenzt werden.
Dank des schnellen Eingreifens konnte die Feuerwehr Gescher Schlimmeres verhindern. © Feuerwehr

Gegen 5:55 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zur Ziegelei auf dem Ahauser Damm gerufen. Mitarbeiter hatten ein Feuer in einem Kohlebunker entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz in die verrauchte Halle vor und löschte den Brand im Kohlebunker zunächst mit Wasser.

Im weiteren Verlauf wurde dann Schaummittel zugemischt, um mit dem Netzwasser tiefer in den Behälter eindringen zu können. Die verrauchte Halle wurde parallel mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Anschließend wurde mit einem Bagger sowie einem Radlader der Kohlebunker entleert und das Brandgut auf einer Freifläche außerhalb des Gebäudes abgelöscht.

Kreisbrandmeister verschafft sich Eindruck

Der Kreisbrandmeister machte sich vor Ort ebenfalls ein Bild von der Einsatzstelle. Während des Einsatzes wurde das HLF 10 vom LZ Hochmoor als Grundschutz für evtl. weitere Einsätze bereitgestellt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer auf die Kohle innerhalb des Kohlebunkers begrenzt werden.

Das DRK-Ortsverein sorgte neben dem Schutz für die eingesetzten Atemschutzkräfte für die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.