Die Polizei war im Einsatz, um die gekenterte Familie zu retten. © Polizei Bocholt
Unfall

Familie kentert mit Kanu – Polizei setzt Rettungshubschrauber ein

Zwei Erwachsene und zwei Kinder waren mit einem Kanu auf der Lipp ein Wesel unterwegs. Sie stießen mit einem Ast zusammen, kenterten und konnten das Ufer nicht mehr selbstständig erreichen.

Ein Unfall mit einem gekenterten Kanu auf der Lippe ging am Freitag glimpflich aus. Kurz nach 16 Uhr kenterten zwei Erwachsene und zwei Kinder, nachdem sie mit einem Ast kollidiert waren, in Höhe der Barnumer Brücke.

Die vier Personen konnten das Ufer nicht mehr selbstständig erreichen, berichtet die Polizei. Die Polizei setzte einen Hubschrauber für die Luft-/Wasserrettung aus Düsseldorf ein. Die Feuerwehr aus Hünxe konnte aber sehr zeitnah auch ein Boot zum Einsatzort bringen.

Letztendlich wurde eine 42-jährige Frau, ein 64-jähriger Mann und deren Enkelkinder (9 und 11 Jahre) aus Oberhausen unverletzt gerettet. Sie trugen nur „einen gehörigen Schreck“ davon, stellt die Polizei fest.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.