Oleksandra und Benedikt Schreiner schauen sich auf dem Laptop den Fluchtweg ihrer Familienangehörigen aus der Ukraine an.
Oleksandra und Benedikt Schreiner schauen sich auf dem Laptop den Fluchtweg ihrer Familienangehörigen aus der Ukraine an. © Sven Betz
Krieg in der Ukraine

Flucht vor Krieg: „Sie sind einmal durch die Hölle gegangen“

Die Worte, die der Bocholter Benedikt Schreiner wählt, haben es in sich. Die Familienangehörigen seiner Frau Oleksandra haben in der Ukraine die Hölle auf Erden erlebt. Mit Folgen.

„Sie sind einmal durch die Hölle gegangen und haben es einfach verdient, bei ihrer Familie zu sein“, sagt Benedikt Schreiner und schwankt zwischen Kopfschütteln und Bestürzung.

Dorf blieb lange verschont

Lange Flucht

Kein verpflichtendes Verfahren

Vieles bleibt offen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.