Impfstelle Vennehof

Impf-Termin in der Stadthalle Borken können nur mit App vereinbart werden

Wer sich in der Stadthalle Vennehof impfen lassen möchte, muss sich vorab online einen Termin dafür buchen. Eine telefonische Terminbuchung ist nicht möglich. Darauf weist Stadt-Pressesprecherin Julia Lahann hin.
Im Vennehof wird geimpft - Termine können aber nicht telefonisch, sondern nur per App gebucht werden. Darauf weist die Stadt Borken jetzt noch einmal ausdrücklich hin. © Björn Althoff

Termine für die von der Stadt Borken eingerichtete Impfstelle in der Stadthalle werden nur online (www.impfstelleborken.chayns.net) vergeben. Unter der Telefonnummer 02861/939888 sei zwar auch eine Impf-Hotline eingerichtet worden, erklärt Stadt-Pressesprecherin Julia Lahann. Dort werden aber nur Fragen zur Impfung und zur Terminvergabe beantwortet.

Buchung nur über die App

Die Terminbuchung selbst könne nur über die Chayns-App erfolgen. Bürger, die diese Möglichkeit nicht haben, sollten sich an Angehörige oder Bekannte wenden, die die Terminbuchung übernehmen können, so die Stadtverwaltung. Außerdem bestehe die Möglichkeit, sich bei Hausärzten oder bei den mobilen Teams des Kreises Borken impfen zu lassen.

Mindestens sechs Monate müssen verstrichen sein

Bei der Booster-Impfung hält sich die Stadt Borken an die Empfehlung der Ständigen Impf-Kommission (Stiko), dass mindestens sechs Monate nach der vorangegangenen Impfungen vergehen müssen.

Bis dahin ist die Buchung in der Chayns-App gesperrt. Laut Stiko kann eine Verkürzung des Impf-Abstandes auf fünf Monate erwogen werden. Dies sei auch in der Borkener Impfstelle eine Einzelfall-Entscheidung, die vor Ort getroffen werde, erklärt Julia Lahann.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.